Gedoptes NFL-Trio zu hohen Geldstrafen verurteilt

er
15. Juli 2004, 17:48 Uhr

Nach acht Monaten sind Barret Robbins und Chris Cooper (beide Oakland Raiders) sowie Dana Stubblefield (vereinslos) zu sechsstelligen Geldstrafen verurteilt worden. Die Football-Profis waren des Dopings überführt worden.

Drei des Dopings mit dem Steroid THG überführte Profis aus der National Football League (NFL) sind zu hohen Geldstrafen verurteilt worden. Nach achtmonatigen Verhandlungen einigten sich die Liga und die Spielergewerkschaft darauf, das Duo Barret Robbins und Chris Cooper von den Oakland Raiders sowie den derzeit vereinslosen Dana Stubblefield mit drei Tagessätzen entsprechend ihres Gehaltes zu belegen.

Robbins muss 234.375 Dollar bezahlen, Cooper kam mit 187.500 Dollar davon. Stubblefields Strafe richtet sich nach seinem zukünftigen Gehalt. Alle drei Spieler hatten vor wenigen Monaten im Balco-Fall ausgesagt.

Autor: er

Kommentieren