Centurions unterliegen den Amsterdam Admirals

er
30. Mai 2004, 19:53 Uhr

Zum Abschluss des 9. Spieltages der NFL Europe gewannen die Amsterdam Admirals bei den Cologne Centurions mit 23:18. Die Domstädter verpassten damit in der Tabelle den Sprung auf Platz drei.

Im letzten Heimspiel ihrer Debütsaison in der NFL-Europe gelang den Cologne Centurions nicht der erhoffte Sprung auf Platz drei. Die American Footballer aus der Domstadt unterlagen mit 18:23 (4:7, 0:7, 7:3, 7:6) gegen die Amsterdam Admirals und bleiben mit drei Siegen und sechs Niederlagen Tabellenfünfte.

Van Dyke vergibt letzte Chance

Vor 9056 Zuschauern lagen die Gastgeber zur Halbzeit bereits mit 4:14 zurück, ehe Touchdowns durch Albert Johnson und Werner Hippler die Kölner mit 18:17 in Führung brachten. Doch zwei Fieldgoals durch Todd Sievers drehten das Spiel. Die letzte Siegchance vergab Kölns Spielmacher Ryan Van Dyke, der neun Sekunden vor Schluss den Ball in der Amsterdamer Endzone in die Arme eines Gegners warf.

Bereits am Samstag hatte Spitzenreiter Berlin Thunder durch einen 27:19 (0:10, 6:3, 7:3, 14:3)-Erfolg bei den Scottish Claymores die Tabellenführung behauptet. Mit einer 14:20 (7:0, 0:7, 7:0, 0:7, 0:6)-Niederlage nach Verlängerung gegen den Rekordmeister Frankfurt Galaxy verabschiedete sich Rhein Fire aus der Arena AufSchalke, wo die Düsseldorfer in den vergangen zwei Jahren ihre Heimspiele ausgetragen hatten.

Autor: er

Kommentieren