Sprinter Usain Bolt aus Jamaika hat bei den Olympischen Spielen in Peking auch die 200-m-Konkurrenz mit Weltrekord gewonnen. Der 100-m-Olympiasieger, der bereits bei seinem Sieg im kurzen Sprint in 9,69 Sekunden einen Weltrekord aufgestellt hatte, lief die doppelte Distanz in 19,30 Sekunden.

Olympia: Bolt holt auch über 200 Meter Gold und Weltrekord

Erster Doppel-Erfolg seit 1984

sid
20. August 2008, 17:12 Uhr

Sprinter Usain Bolt aus Jamaika hat bei den Olympischen Spielen in Peking auch die 200-m-Konkurrenz mit Weltrekord gewonnen. Der 100-m-Olympiasieger, der bereits bei seinem Sieg im kurzen Sprint in 9,69 Sekunden einen Weltrekord aufgestellt hatte, lief die doppelte Distanz in 19,30 Sekunden.

Damit unterbot er die alte Bestmarke des Amerikaners Michael Johnson (19,32), die dieser bei den Spielen 1996 in Atlanta aufgestellt hatte, um zwei Hundertstelsekunden. Silber gewann Churandy Martina (Niederländische Antillen) in 19,82 Sekunden vor Wallace Spearmon (USA/19,95). Der letzte Doppel-Erfolg über 100 und 200 Meter war Carl Lewis 1984 in Los Angeles gelungen.

Autor: sid

Kommentieren