Am Sonntag ertönt der Anpfiff zur Bezirksliga Saison 2008/2009. Ohne Landesliga-Absteiger stellen die Vereine vom SV Spellen und GW Flüren die beiden einzigen Neulinge im Bezirksligatreiben. Weil kein wirklicher Top-Favorit auf den Aufstieg auszumachen ist, darf der Fußball-Fan berechtigterweise mit einem heißen Kampf um die Spitze rechen.

BL 7 NR: Expertentipp von Norbert Schmiedner (Trainer SV 08/29 Friedrichsfeld)

"Wir konzentrieren uns auf die drei Punkte"

15. August 2008, 19:17 Uhr

Am Sonntag ertönt der Anpfiff zur Bezirksliga Saison 2008/2009. Ohne Landesliga-Absteiger stellen die Vereine vom SV Spellen und GW Flüren die beiden einzigen Neulinge im Bezirksligatreiben. Weil kein wirklicher Top-Favorit auf den Aufstieg auszumachen ist, darf der Fußball-Fan berechtigterweise mit einem heißen Kampf um die Spitze rechen.

Norbert Schmieder, Trainer des SV 08/29 Friedrichsfeld, sieht vor allem die beiden Weseler Clubs, den RSV Praest, sowie BW Dingden im engeren Kreis der Aufstiegskandidaten. In Anbetracht der Tatsache, dass sein Verein in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, hat der Coach aber auch seine eigene Elf auf der Rechnung: "Die Vorbereitung ist super gelaufen, zudem haben wir uns gut verstärkt, da wäre es fast schon eine Enttäuschung nicht oben mit dabei zu sein."

Um sich von Saisonbeginn im oberen Drittel zu etablieren, sollen die drei Punkte aus dem Heimspiel gegen Rheingold Emmerich am Tannenbusch bleiben. "Wir konzentrieren uns nur auf die drei Punkte. Auf Unentschieden kann man vielleicht mal am Ende der Saison spielen. Aber wir wollen einen guten Start erwischen und wollen daher mit einem Sieg in die Saison starten."

Nach dreijähriger Bezirksliga-Abstinenz ist auch der SV Spellen dem Kreisligadasein entflohen und kämpft mit der jungen Truppe um Coach Ingo Bargmann wohl vom ersten Spieltag an um Punkte, die am Ende der Saison den Klassenerhalt bedeuten können. Los geht es für die Kicker aus der Spellener Schweiz mit einem schweren Auswärtsspiel bei BW Bienen.

Mit neuem Trainer geht der PSV Wesel in die Saison und möchte nach zwei Vizemeisterschaften endlich den Landesligaaufstieg verwirklichen. Eigens dafür wurde mit Franz Raschid ein Trainer ins Boot geholt, der weiß wie man eine Mannschaft in die Landesliga führt. Der Ex-Profi lotste bereits Glück-Auf Möllen aus der Kreisliga A in die Landesliga, warf dort aber wegen Differenzen mit dem Präsidium das Handtuch.

Der SV Bislich bekommt es mit dem zweiten Liga-Neuling zu tun, darf im Derby bei GW Flüren aber nicht auf Gastgeschenke hoffen.

Norbert Schmiedner tippt den ersten Spieltag:

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren