Die Kansas City Chiefs mussten am 11. Spieltag die erste Niederlage der laufenden Football-Saison in den USA hinnehmen. Der NFL-Primus unterlag sensationell am Sonntag mit 19:24 bei den Cincinnati Bengals.

Bengals beenden die "perfekte Saison" der Chiefs

tw
17. November 2003, 13:10 Uhr

Die Kansas City Chiefs mussten am 11. Spieltag die erste Niederlage der laufenden Football-Saison in den USA hinnehmen. Der NFL-Primus unterlag sensationell am Sonntag mit 19:24 bei den Cincinnati Bengals.

Die "perfekte Saison" der Kansas City Chiefs ist beendet. Am Sonntagabend unterlag der bislang ungeschlagene Primus der US-Football-Liga NFL mit 19:24 bei den Cicinnati Bengals. Mit einem 77-Yard-Touchdown von Wide Receiver Peter Warrick machten die Bengals ihren fünften Saisonsieg perfekt. Quarterback Jon Kitna hatte das Ei nach einem angetäuschten Laufspielzug zuvor weit über das Feld geworfen. Warrick sorgte auch mit dem Touchdown zum zwischenzeitlichen 16:6 (68-Yard-Punt-Return) für einen weiteren Höhepunkt der spannenden Partie.

Warrick der Mann des Tages

Nach drei Fieldgoals und einer Führung von 6:3 für den Favoriten aus Kansas brachte Jeremi Johnson die Bengals nach einem 13-Meter-Pass von Kitna per Touchdown erstmals in Fürhung. Hoffnung kam für die Chiefs beim Touchdown durch den Punkte-Spezialisten Tony Gonzales (12:17) auf. Aber der Mann des Tages, Peter Warrick, machte alle Hoffnungen zunichte. Die Punkte zum 19:24-Endstand drei Minuten vor Schluss durch Jason Dunn kamen zu spät für die Chiefs.

Damit trat unerwarteterweise das ein, was Bengals-Receiver Chad Johnson nach seiner Vertragsunterzeichnung bis 2009 angekündigt hatte. "Wir beenden die 'Perfekt season' der Chiefs, das könnt ihr mir glauben." Auf ihn wird man in der NFL demnächst hören müssen.

Autor: tw

Kommentieren