In der kommenden Saison heißt es auch in Köln: Kickoff zur NFL Europe. Die Domstadt bekommt ihr eigenes Profi-Football-Team, das als Nachfolger der Barcelona Dragons gilt.

NFL Europe bittet in Köln zum Touchdown

ac
04. November 2003, 10:00 Uhr

In der kommenden Saison heißt es auch in Köln: Kickoff zur NFL Europe. Die Domstadt bekommt ihr eigenes Profi-Football-Team, das als Nachfolger der Barcelona Dragons gilt.

Touchdown für Köln: Die NFL Europe (NFLE) bittet in der Saison 2004 auch in der Domstadt zum Kickoff. Das neue Profi-Football-Team am Rhein wird Nachfolger der Barcelona Dragons, die in der vergangenen Woche vom Spielbetrieb zurückgezogen worden waren. Das gab die NFLE am Montag in Köln bekannt.

Die NFL Europe hatte den Standort Barcelona wegen des drastischen Zuschauerrückgangs auf zuletzt durchschnittlich 6868 Fans aufgegeben. Die Dragons waren 1991 ein Gründungsmitglied des Europa-Ablegers der nordamerikanischen National Football League (NFL) und gewannen 1997 den World Bowl.

Damit wird die NFL Europe fast zu einer NFL Germany, denn Köln bekommt nach Frankfurt Galaxy, Rhein Fire und Berlin Thunder das vierte deutsche Team der Liga. Einzig die Amsterdam Admirals und die Scottish Claymores sorgen noch für internationalen Flair. "Wir waren sehr beeindruckt vom Enthusiasmus für die NFL Europe von der Stadt selbst, dem Stadion-Management und den potenziellen Werbepartnern", erklärte Jim Connelly, Managing-Direktor der NFL Europe, am Montag: "Wir erwarten nicht, dass der Erfolg über Nacht eintritt, aber wir glauben fest daran, dass das Maß an Energie und Leidenschaft, das uns hier entgegen gebracht wurde, in einer Vielzahl an Fans resultiert, die zu den Spielen kommen werden."

Startschuss fällt im April 2004

Gespielt wird ab dem 3./4. April 2004 im RheinEnergieStadion, das nach dem Umbau 51.000 Zuschauer fassen wird. Name, Logo und Teamfarben der Kölner Footballer sowie deren General-Manager sollen in den kommenden Wochen bekannt gegeben werden. Fest steht bereits der Headcoach. Peter Vaas, der mit Berlin Thunder 2001 und 2002 den World-Bowl-Titel gewann, übernimmt das neue Team. "Es ist eine große Herausforderung dabei zu sein, wenn eine neue Football-Ära beginnt", sagte der Amerikaner und kündigte an: "Wir werden bereit sein, in der kommenden Saison beim Kampf um den World Bowl ein Wörtchen mitzureden."

Autor: ac

Kommentieren