Gleich zum Abschluss des ersten Spieltages der 2. Fußball-Bundesliga (10. bis13. August) stehen sich im MSV Duisburg und Hansa Rostock zwei Bundesliga-Absteiger  gegenüber.

Splitter: Vorschau zur 2. Fußball-Bundesliga

"Duell der Absteiger" zum Saison-Auftakt

sid
13. August 2008, 11:24 Uhr

Gleich zum Abschluss des ersten Spieltages der 2. Fußball-Bundesliga (10. bis13. August) stehen sich im MSV Duisburg und Hansa Rostock zwei Bundesliga-Absteiger gegenüber.

Absteiger Nummer drei, der 1. FC Nürnberg, hat zum Saisonauftakt den FC Augsburg zu Gast. In Ahlen treffen mit dem heimische Klub Rot-Weiß und dem FSV Frankfurt zwei Aufsteiger aufeinander. Liga-Neuling FC Ingolstadt empfängt die SpVgg Greuther Fürth. Der vierte Aufsteiger Rot-Weiß Oberhausen, muss zum Auftakt bei der TuS Koblenz antreten.
Der erste Spieltag im Stenogramm:
FSV Mainz 05 - 1. FC Kaiserslautern: Auf der Mainzer Trainerbank hat Trainer Jörn Andersen nach der Ära "Jürgen Klopp" ein schweres Erbe angetreten. Kaiserslautern musste sich am vergangenen Wochenende in der ersten Runde des DFB-Pokals überraschend mit 1:2 beim Zweitliga-Absteiger FC Carl-Zeiss Jena geschlagen geben. (In der Vorsaison: 0:0 und 2:1)
Alemannia Aachen - SV Wehen Wiesbaden: Aachen machte in der Sommerpause einen großen personellen Schnitt: zehn Abgängen stehen zehn Neuzugänge gegenüber. Für Wehen hat auch im zweiten Zweitliga-Jahr der Klassenerhalt Priorität. (0:3 und 2:3)
FC St. Pauli - VfL Osnabrück (alle Fr., 18 Uhr): St. Pauli legte mit dem Erstrunden-Aus im DFB-Pokal in Aue einen Fehlstart in die Saison hin. Auch Osnabrück verlor im Pokal mit 0:2 gegen den Zweitliga-Aufsteiger FSV Frankfurt. (1:3 und 2:1).
1. FC Nürnberg - FC Augsburg: Nach dem Abstieg peilt man in Nürnberg den sofortigen Wiederaufstieg an. Augsburg hat nach dem glücklichen Klassenerhalt im Sommer den Kader stark umgebaut.
SC Freiburg - TSV 1860 München: Nach 13 Abgängen und sieben Neuzugängen musste Freiburgs Trainer Robin Dutt in der Vorbereitung ein neues Team zusammenstellen. 1860, das im Sommer Ex-Nationalstürmer Benjamin Lauth zurückholte, wartet bereits seit 8. Februar (2:1 in Kaiserslautern) auf einen Zweitliga-Auswärtssieg (2:2 und 3:0).
Rot-Weiß Ahlen - FSV Frankfurt: Ahlen hat nach zwei Jahren in der Regionalliga die Rückkehr in die zweite Liga geschafft. Frankfurt schaffte den Durchmarsch von der Oberliga.
FC Ingolstadt - SpVgg Greuther Fürth: Ingolstadt feiert sein Debüt in der zweiten Liga. Nach dem Abgang von Bruno Labbaddia nach Leverkusen heuerte Benno Möhlmann im Sommer zum dritten Mal auf der Fürther Trainerbank an.
TuS Koblenz - Rot-Weiß Oberhausen (alle So., 14 Uhr): Koblenz blamierte sich in der ersten DFB-Pokalrunde mit der Niederlage (4:5 im Elfmeterschießen) beim Regionalligisten FC Oberneuland. Aufsteiger Oberhausen wurde zunächst in die Oberliga durchgereicht und schaffte danach den Durchmarsch zurück in die zweite Liga.
MSV Duisburg - Hansa Rostock (Mo., 20.15 Uhr): Duisburg erlebte nach dem direkten Wiederabstieg einen großen personellen Umbruch: 17 Abgänge wurden durch 13 Neuzugänge kompensiert. Auch Rostock musste nach nur einem Jahr im Oberhaus in die zweite Liga zurück. (0:2 und 1:1 in der Bundesliga)

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren