Jamal Lewis hat beim 33:13-Sieg seiner Baltimore Ravens über die Cleveland Browns einen neuen NFL-Rekord aufgestellt. Als erstem Spieler in der Historie der Profiliga gelang dem Running Back ein Raumgewinn von 295 Yards.

"Raven" Lewis setzt neue Bestmarke

us
15. September 2003, 11:14 Uhr

Jamal Lewis hat beim 33:13-Sieg seiner Baltimore Ravens über die Cleveland Browns einen neuen NFL-Rekord aufgestellt. Als erstem Spieler in der Historie der Profiliga gelang dem Running Back ein Raumgewinn von 295 Yards.

Diesen Tag wird Jamal Lewis nicht so schnell vergessen. Der Running Back der Baltimore Ravens war beim 33:13-Sieg seines Klubs über die Cleveland Browns von der gegnerischen Abwehr kaum zu stoppen und stellte mit einem Raumgewinn von 295 Yards bei 30 Versuchen einen neuen NFL-Rekord auf. In der Historie der US-amerikanischen Football-Profiliga war dies bislang keinem anderen Spieler gelungen. Die bisherige Bestmarke hatte Corey Dillon im Jahr 2000 mit 278 Yards aufgestellt.

Browns-Linebacker Davis "kitzelt" Lewis

Dabei kam der Husarenstreich, bei dem Lewis zudem zwei Touchdowns gelangen, nicht völlig überraschend. Der 24-Jährige hatte Browns-Linebacker Andra Davis bereits unter der Woche angekündigt, die drei Jahre alte Bestmarke knacken zu wollen. "Andra sagte zu mir, dass er es gerne sehen würde, wenn ich den Ball 30 Mal bekommen würde", so Lewis. "Ich antwortete ihm darauf, dass es der größte Tag meiner Karriere wird, wenn ich den Ball 30 Mal bekomme", sagte der Angreifer der Ravens.

In der AFC North steht Baltimore nach dem Sieg hinter den Pittsburgh Steelers auf Rang zwei. Cleveland findet sich nach der zweiten Pleite im zweiten Spiel auf Rang drei wieder. Bestes Team der NFL sind momentan die Seattle Seahawks. Nach dem 38:0-Erfolg bei den Arizona Cardinals führt das Team die NFC West mit zwei Siegen bei 65:10 Punkten an.

Die Ergebnisse des Spieltags in der Übersicht:

Jacksonville Jaguars - Buffalo Bills 17:38, Green Bay Packers - Detroit Lions 31:6, N.Y. Jets - Miami Dolphins 10:21, St. Louis Rams - San Francisco 49ers 27:24, Atlanta Falcons - Washington Redskins 31:33, Arizona Cardinals - Seattle Seahawks 0:38, San Diego Chargers - Denver Broncos 13:37, Minnesota Vikings - Chicago Bears 24:13, Baltimore Ravens - Cleveland Browns 33:13, New Orleans Saints - Houston Texans 31:10, Kansas City Chiefs - Pittsburgh Steelers 41:20, Indianapolis Colts - Tennessee Titans 33:7, Oakland Raiders - Cincinnati Bengals 23:20, Philadelphia Eagles - New England Patriots 10:31, Tampa Bay Buccaneers - Carolina Panthers 9:12.

Autor: us

Kommentieren