Die Washington Redskins haben das Auftaktspiel der NFL-Saison 2003/04 gewonnen. Gegen die New York Jets setzte sich das Hauptstadt-Team mit 16:13 durch. John Hall sicherte den Sieg mit einem Fieldgoal kurz vor Schluss.

Überragender Hall kickt Redskins zum Auftaktsieg

cle
05. September 2003, 15:09 Uhr

Die Washington Redskins haben das Auftaktspiel der NFL-Saison 2003/04 gewonnen. Gegen die New York Jets setzte sich das Hauptstadt-Team mit 16:13 durch. John Hall sicherte den Sieg mit einem Fieldgoal kurz vor Schluss.

Die NFL-Saison 2003/04 ist eröffnet! Und die Washington Redskins haben gleich gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist: Gegen die New York Jets setzten sich die Hauptstädter in der Nacht zu Freitag (MESZ) mit 16:13 durch. John Hall brachte Washington, das zuletzt 1992 den Super Bowl gewinnen konnte, nach 11:04 Minuten im ersten Viertel mit einem Fieldgoal aus 50 Yards Entfernung mit 3:0 in Führung. Die Jets konterten postwendend, knapp zwei Minuten vor Ende des ersten Viertels holte La Mont Jordan per Touchdown eine 7:3-Führung für die Gäste heraus.

Im zweiten Viertel hatten die Redskins ihre beste Phase, gingen nach einem 10:0-Lauf durch einen Touchdown von Darnerien McCants und erneutes Hall-Fieldgoal mit 13:7 in Führung. Doug Brien verkürzte für die Jets im dritten Spielabschnitt per Fieldgoal auf 10:13, ehe er im vierten Viertel auf gleiche Weise sogar ausgleichen konnte. Doch Hall, der zuvor selbst bei den Jets unter Vertrag stand, avancierte endgültig zum Matchwinner, als er ganze fünf Sekunden vor Spielende die Nerven behielt und sein drittes Fieldgoal aus 33 Yards Entfernung zum 16:13-Endstand verwandeln konnte.

"Gott sei Dank hat uns unser Besitzer Dan Snyder einen solchen Kicker gekauft", gab ein erleichterter Redskins-Coach Steve Spurrier nach dem Sieg zu Protokoll.

Autor: cle

Kommentieren