Nütten zollt seinen Verletzungen Tribut

bb
18. August 2003, 11:12 Uhr

Die NFL-Karriere von Tom Nütten ist vorbei. Der deutsche Guard, der 2000 mit den St. Louis Rams den Super Bowl gewann, hört nach vielen Verletzungen mit dem Profi-Football bei den New York Jets auf.

Game over für Tom Nütten. Der ehemalige Super-Bowl-Champion hat seine Karriere in der National Football League (NFL) überraschend beendet. Der 32-Jährige erkämpfte sich als bisher einziger deutschstämmiger Feldspieler einen Stammplatz in der US-Profiliga. Nach sechs Jahren im Trikot der St. Louis Rams hatte der Guard erst im vergangenen März einen mit insgesamt 3,6 Millionen Dollar dotierten Drei-Jahres-Vertrag bei den New York Jets unterschrieben.

Nütten, der während der Vorbereitung auf die am 4. September beginnende Saison immer wieder von Problemen am Ellenbogen und Schienbein geplagt wurde, hatte in den ersten Testspielen seinen Stammplatz an Brent Smith verloren. Bereits in der vergangenen Spielzeit konnte der aus Oelde/Westfalen stammende Offensive Lineman wegen eines Wadenbeinbruchs nur elf NFL-Partien bestreiten. Im Jahr 2000 hatte Nütten mit den Rams den Super Bowl gewonnen.

In Jörg Heckenbach (Green Bay Packers), Ralf Kleinmann (Tampa Bay Buccaneers), Daniel Benetka (Kansas City Chiefs), Patrick Venzke (Indianapolis Colts) und Peter Heyer (New Orleans Saints) kämpfen derzeit fünf weitere Deutsche um einen Platz in einem NFL-Team.

Autor: bb

Kommentieren