Für die meisten U19-Teams diente die Bundesliga-Pause dazu, Kraft zu tanken vor den letzten beiden Partien des Jahres. Für die Kicker von Borussia Dortmund hatte sie allerdings ein ganz besonderes Highlight zu bieten.

BVB U19: Keeper-Problematik vor Spitzenspiel

Talent-Doppelpack macht Herrlich sorgen

gri
24. November 2006, 13:25 Uhr

Für die meisten U19-Teams diente die Bundesliga-Pause dazu, Kraft zu tanken vor den letzten beiden Partien des Jahres. Für die Kicker von Borussia Dortmund hatte sie allerdings ein ganz besonderes Highlight zu bieten.

Für die meisten U19-Teams diente die Bundesliga-Pause dazu, Kraft zu tanken vor den letzten beiden Partien des Jahres. Für die Kicker von Borussia Dortmund hatte sie allerdings ein ganz besonderes Highlight zu bieten: ein Trainingsspiel gegen die eigenen Profis. Zwar unterlag man in dem 70 Minuten-Match mit 0:4, dennoch konnte man nachher in viele strahlende Youngster-Gesichter blicken. Vor allem Marco Rummenigge und Marco Dej hatten ihren Spaß. "Wir haben sie nach oben abgestellt", erklärt Trainer Heiko Herrlich.

Der Ernst des Lebens steht allerdings direkt wieder an, am kommenden Samstag (15 Uhr) erwarten die BVB-Bubis mit Rot-Weiß Ahlen eine der Positiv-Überraschungen der Saison. Das liegt vor allem an der starken Offensive um Kevin Großkreutz und Marco Reus, die bereits regelmäßig im Kader der Regionalliga-Senioren stehen. "Am Samstag könnten beide auflaufen, weil die Profis spielfrei sind", spekuliert Herrlich. Das dürfte durchaus Auswirkungen auf die Partie haben, wie der Coach meint: "Wir haben sie zwei Mal beobachtet. Beim ersten Mal waren sie überragend, beim zweiten Mal vor drei Wochen sind sie in Bochum ohne die beiden angetreten. Da war die Mannschaft komplett in einem Loch."

Das dürfte sich mit dem Talent-Doppelpack ändern, vor allem Reus wird aufgrund seiner Dortmunder Vergangenheit mächtig motiviert sein. "Ich hätte ihn gerne behalten, aber er wollte sich verändern, nachdem es in der B-Jugend nicht so lief", berichtet der Bundesliga-Torschützenkönig von 1995. Und freut sich zugleich auf das anstehende Duell: "Die werden mächtig heiß sein, es ist ein absolutes Spitzenspiel."

Das die Borussen allerdings mit einem Torhüter-Problem angehen müssen. Mit Christian Beer muss die etatmäßige Nummer Eins im Regionalliga-Kader aushelfen, sein Reserve-Mann Jonathan Mellwig laboriert an einem Kahnbeinbruch. Und auch der Stamm-Keeper der B-Jugend, Johannes Focher, fällt mit einer Knie-Verletzung aus. So dass nun Zlatan Alomerovic zu seinem Debüt in der U19 kommt. "Wir wollten die Partie aufgrund dieser Problematik verlegen, aber Ahlen ist uns nicht entgegengekommen, da sie in der nächsten Woche auf einige Spieler verzichten müssen", berichtet Herrlich, "das steht ihnen zu, das muss man akzeptieren." Das gilt allerdings nicht für eine Niederlage, schließlich soll die Tabellenführung verteidigt werden.

Autor: gri

Kommentieren