Mit seinem zehnten Saisontreffer hat Tolga Öztürk die

SCHALKE U19 - Tolga Öztürk macht wieder Action

24. März 2006, 09:02 Uhr

Mit seinem zehnten Saisontreffer hat Tolga Öztürk die "U 19" des FC Schalke am vergangenen Sonntag zum 3:0-Sieg gegen den VfL Leverkusen geschossen.

Mit seinem zehnten Saisontreffer hat Tolga Öztürk die "U 19" des FC Schalke am vergangenen Sonntag zum 3:0-Sieg gegen den VfL Leverkusen geschossen. Es war das vierte zu Null der königsblauen Youngster in Folge (drei Siege, ein Unentschieden), mit dem die Elf von Trainer Norbert Elgert die Tabellenführung in der A-Junioren-Bundesliga behaupten konnte. Allerdings hat die Borussia vom Niederrhein noch eine Partie weniger auf dem Konto und kann nachlegen.

"Wir sind gut drauf, aber die anderen Mannschaften gewinnen auch immer", weiß der S04-Stürmer, dass die Westdeutsche Meisterschaft womöglich erst am letzten Spieltag am 20. Mai entschieden wird. "Bochum, Gladbach und Köln sind auch sehr stark, aber ich glaube, wir packen das", glaubt Öztürk, den Abonnement-Meister aus Bochum in diesem Jahr an der Spitze ablösen zu können.

##Picture:panorama:499##

Er selbst möchte seinen persönlichen guten Lauf dazu nutzen, um sich selbst für höhere Aufgaben zu empfehlen. In der Hinrunde fiel er zunächst mit einem Kahnbeinbruch an der linken Hand für einen Monat aus und war erst im vierten Saisonspiel wieder für die Gelsenkirchener am Ball. Inzwischen aber hat der Doppel-Torschütze vom Pokalfinale 2005 in Berlin wieder zu alter Stärke zurück gefunden.

Während mit Sebastian Boenisch, Timo Kunert und Mesut Özil drei Team-Kollegen bereits Profiverträge unterzeichnen durften, hat Öztürk ein derartiges Angebot aber noch nicht vorliegen. Daher weiß der 19-Jährige, der sich nach Abschluss der zehnten Klasse und einem halben Jahr Berufsschule voll und ganz auf den Fußball konzentriert, ob er in Gelsenkirchen bleiben oder lieber woanders seine Chance suchen soll. "Da ist noch nichts entschieden, ich hatte auch noch kein Gespräch mit Schalke", wartet Öztürk auf einen Termin bei Helmut Schulte, dem sportlichen Leiter der S04-Nachwuchs-Abteilung.

Mit täglichem Training sowie pro Woche zwei Zusatzschichten im neuen Gesundheitstempel "Medic.os AufSchalke" arbeitet der Kino-Fan hart an seiner Karriere. Ein, zwei Mal aber verschlägt es den bei seinen Eltern in Gladbeck wohnenden Öztürk aber ins Multiplex-Center seiner Wahl, um einen aktuellen Action-Film oder einen Thriller zu sehen. So spannend wie das Titelrennen in der Liga aber ist kaum ein Streifen, den sich der Goalgetter da auf der Leinwand gönnt. "Wir müssen einfach so weiter machen wie zuletzt, dann holt uns da oben keiner weg", ist sich Öztürk sicher.

Autor:

Kommentieren