Bodo Menze sitzt in der Klemme. Der Koordinator der Schalker Nachwuchs-Abteilung soll in diesen Tagen den Turnierplanern im schweizerischen Naters eine Zusage für den „Cup of the Alps“ geben.

SCHALKE: Absage für „Cup of the Alps“

hb
02. Dezember 2005, 10:45 Uhr

Bodo Menze sitzt in der Klemme. Der Koordinator der Schalker Nachwuchs-Abteilung soll in diesen Tagen den Turnierplanern im schweizerischen Naters eine Zusage für den „Cup of the Alps“ geben.

Bodo Menze sitzt in der Klemme. Der Koordinator der Schalker Nachwuchs-Abteilung soll in diesen Tagen den Turnierplanern im schweizerischen Naters eine Zusage für den „Cup of the Alps“ geben.

Die hochkarätig besetzte Veranstaltung findet 2006 einmal mehr über Pfingsten statt, doch Titelverteidiger S04 wird diesmal wohl nicht ins landschaftlich höchst reizvolle Oberwallis reisen können. Denn zeitgleich steigen die Finalspiele um die Deutsche Junioren-Meisterschaft. Tabellenführer Schalke möchte in dieser Saison die Jahre lange Vorherrschaft des Nachbarn Bochum brechen und diesmal um den Titel spielen. „Ich habe schon mit den Organisatoren des Turniers in der Schweiz gesprochen und ihnen gesagt, dass wir wahrscheinlich nicht kommen können“, fühlt sich Menze ein wenig unwohl bei dem Gedanken, einen so attraktiven Termin sausen lassen zu müssen.

Daher hat der Funktionär bereits Kontakt mit der Konkurrenz aus Dortmund, Bochum, Mönchengladbach und Köln aufgenommen. Doch die Rivalen um die Westdeutsche Meisterschaft lehnten ihre Teilnahme am Turnier in der Schweiz dankend ab, sodass Menze nun versucht, einen Bundesligisten aus der Südstaffel für den „Cup of the Alps“ zu gewinnen. Pfingsten 2005 siegten die Schalker unter anderem gegen Inter Mailand (2:0) und den FC Kopenhagen (1:0), im Finale wurden die Blackburn Rovers mit 1:0 bezwungen. Für 2006 haben bereits der FC Basel, der FC Sochaux und Hajduk Split ihre Zusage gegeben, zudem laufen Gespräche mit dem FC Barcelona und AC Milan. „Wir würden wirklich gerne wieder dort hinfahren, aber in diesem Fall hat die Meisterschaft Priorität“, macht Menze klar.

Autor: hb

Kommentieren