Andreas Möller möchte DFB-Jugend trainieren

11. Februar 2005, 11:33 Uhr

Ex-Nationalspieler Andreas Möller absolviert zurzeit einen Trainerlehrgang in Köln. Nach dem Erhalt der A-Lizenz im kommenden Juni spielt Möller mit dem Gedanken, einen Posten als DFB-Jugendtrainer zu übernehmen.

Ex-Nationalspieler Andreas Möller denkt offenbar über einen Posten beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) nach. Der ehemalige Weltklassespieler absolviert zurzeit einen Trainerlehrgang unter DFB-Coach Erich Rutemöller und wird aller Voraussicht nach im Juni seine A-Lizenz erhalten. Danach würde der 37-Jährige gerne eine Nachwuchsmannschaft des DFB betreuen.

"Ich würde mich sehr gerne um die 18- bis 20-Jährigen kümmern. Schließlich habe ich viel internationale Erfahrung gesammelt und traue mir die Aufgabe zu. Ich denke, wir können bei der Nachwuchsförderung noch vieles besser machen", sagte Möller, der seine aktive Karriere in der vergangenen Saison nach einem Streit mit dem damaligen Trainer Willi Reimann bei Eintracht Frankfurt beendet hatte.

Autor:

Kommentieren