Englands italienischer Fußball-Nationaltrainer Fabio Capello hat Bayern Münchens Stürmerstar Luca Toni eine Teilschuld am frühen Ausscheiden des Weltmeisters bei der EM gegeben.

Italien: Capello gibt Toni Teilschuld an EM-Aus

"Alle Energien in Bundesliga eingesetzt"

sid
24. Juli 2008, 13:55 Uhr

Englands italienischer Fußball-Nationaltrainer Fabio Capello hat Bayern Münchens Stürmerstar Luca Toni eine Teilschuld am frühen Ausscheiden des Weltmeisters bei der EM gegeben. "Toni hat Fehler begangen. Er hat all seine Energien in der deutschen Bundesliga eingesetzt. Bei der EM hatte er gute Gelegenheiten, die er jedoch nicht genutzt hat", sagte er der italienischen Tageszeitung La Repubblica. Capello kündigte zudem an, 2010 in Rente zu gehen.

Nach Ablauf seines Vertrages mit dem Weltmeister von 1966 werde er nicht mehr trainieren, sagte der Italiener. "In England werde ich meine Karriere beenden. Meine Arbeit als Trainer ist mit dem Engagement in England beendet", erklärte der 62-Jährige.

Einen kleinen Seitenhieb verteilte Capello an den neuen Trainer von Italiens Meister Inter Mailand, Jose Mourinho. "Er hat die italienischen Trainer nicht zu belehren. Inter wird in der Meisterschaft wettbewerbsfähig sein, doch der Klub muss auch in der Champions League gute Leistungen bringen", meinte Capello in Richtung des Portugiesen.

Autor: sid

Kommentieren