In 21,98 Sekunden über 200 m sorgte Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown für die überragende Leistung beim Leichtathletik-Sportfest in Barcelona. Die Jamaikanerin, einzige Sprinterin der Olympiasaison unter 22 Sekunden, verfehlte dabei ihre Jahresweltbestzeit von 21,94 nur knapp. Nach verpasster Olympia-Qualifikation lief 800-m-Spezialistin Monika Gradzki (Wattenscheid) in 4:13,83 Minuten über 1500 m persönliche Bestzeit und fast deutsche Jahresbestzeit.

Leichtathletik: Wattenscheiderin Grazki läuft 4:13,83 in Barclona

Olympiasiegerin Campbell unter 22 Sekunden

sid
20. Juli 2008, 14:06 Uhr

In 21,98 Sekunden über 200 m sorgte Olympiasiegerin Veronica Campbell-Brown für die überragende Leistung beim Leichtathletik-Sportfest in Barcelona. Die Jamaikanerin, einzige Sprinterin der Olympiasaison unter 22 Sekunden, verfehlte dabei ihre Jahresweltbestzeit von 21,94 nur knapp. Nach verpasster Olympia-Qualifikation lief 800-m-Spezialistin Monika Gradzki (Wattenscheid) in 4:13,83 Minuten über 1500 m persönliche Bestzeit und fast deutsche Jahresbestzeit.

Sie wurde Achte beim Sieg der Spanierin Nuria Fernandez Dominguez (4:07,26). Dritte im Stabhochsprung mit schwachen 4,30 m war die für Olympia qualifizierte Anastaija Reiberger (Ludwigshafen) 20 Zentimeter Siegerin hinter Siegerin Lacy Janson (USA). Für weitere herausragende Leistungen sorgten Moses Masai (Kenia) in 12:55,72 Minuten über 5000 m und der Spanier Mario Pestano mit 68,40 m im Diskuswerfen.

Klar um 17 Sekunden am 3000-m-Hindernis-Weltrekord scheiterte die Weltjahresbeste Eunice Jepkorir (Kenia) in 9:18,76 Minuten. Beim Dreisprungsieg von Francoise Mbango (Kamerun) mit 14,95 m vor Kubas Weltmeisterin Yargelis Savigne (14,93) und der Weltranglisten-Ersten Hrysopiyi Devetzi (Griechenland/14,77) wurde Siebenkampf-Europarekordlerin Carolina Klüft (Schweden) Sechste mit 13,97 m.

Autor: sid

Kommentieren