Der vierfache Etappensieger Mark Cavendish ist aus der 95. Tour de France ausgestiegen. Nach Angaben seines Columbia-Radrennstalls war der zweimalige Bahnweltmeister nach zwei Rundfahrt-Wochen müde und beendete seine zweite Große Schleife wie auch sein Debüt im Vorjahr vorzeitig. Der Brite will sich nun auf die Olympischen Spiele in Peking (8. bis 24. August) vorbereiten.

"Müder" Cavendish steigt aus der Tour aus

Vierfacher Etappensieger konzentriert sich auf Olympia

sid
20. Juli 2008, 10:42 Uhr

Der vierfache Etappensieger Mark Cavendish ist aus der 95. Tour de France ausgestiegen. Nach Angaben seines Columbia-Radrennstalls war der zweimalige Bahnweltmeister nach zwei Rundfahrt-Wochen müde und beendete seine zweite Große Schleife wie auch sein Debüt im Vorjahr vorzeitig. Der Brite will sich nun auf die Olympischen Spiele in Peking (8. bis 24. August) vorbereiten.

Der 23-Jährige von der Isle of Man hatte als erster Fahrer seit 2003 vier Etappen bei einer Tour gewonnen. Damals war der Italiener Alessandro Petacchi jeweils als Erster über die Ziellinie gesprintet. Cavendish ist der 24. Fahrer, der die diesjährige Tour vorzeitig beendet und der erste des T-Mobile-Nachfolgerennstalls Columbia. Den größten Aderlass hatte bisher das britische Barloworld-Team verzeichnet, das nur noch mit vier der ursprünglichen neun Fahrer im Rennen ist.

Autor: sid

Kommentieren