Vier-Nationen-Turnier: DFB-Frauen zum Auftakt 0:0 gegen USA

Deutsche Elf klar Feldüberlegen

26. Januar 2007, 11:27 Uhr

Mit einem 0:0 gegen Olympiasieger USA ist die stark ersatzgeschwächte deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft am Freitag in das Vier-Nationen-Turnier in China gestartet.

Mit einem 0:0 gegen Olympiasieger USA ist die stark ersatzgeschwächte deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft am Freitag in das Vier-Nationen-Turnier in China gestartet. Der Welt- und Europameister verpasste trotz deutlicher Feldüberlegenheit in der zweiten Halbzeit vor 1000 Zuschauern in Guanghzou den möglichen Sieg gegen den Weltranglisten-Zweiten. Nach ausgeglichener erster Halbzeit kam die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach der Pause immer besser ins Spiel. Auch ohne die dreimalige Weltfußballerin Birgit Prinz erspielte sich die neu formierte Mannschaft von DFB-Trainerin Silvia Neid ein deutliches Chancenplus.

Die besten Möglichkeiten im zweiten Abschnitt hatten Melanie Behringer (61.) und Linda Bresonik (68.), die jedoch beide aus aussichtsreicher Position scheiterten. Zum Auftakt des Turniers gewann Gastgeber China am Freitag 2:0 (2:0) gegen England. Die Tore für die Gastgeber erzielten Zhang Ying (16.) per Flachschuss und Han Duan (45.) mit einem Kopfball. Die deutsche Auswahl trifft in ihrem zweiten Spiel bei der WM-Generalprobe am Sonntag auf China, bevor zum Abschluss am Dienstag das Spiel gegen England (jeweils 6.30 Uhr/beide Spiele live auf Eurosport2) auf dem Programm steht.

Autor:

Kommentieren