Mit 16 Weltmeisterinnen von 2007 will die deutsche Frauen-Nationalmannschaft beim Olympischen Fußball-Turnier in Peking (6. bis 21. August) die Goldmedaille holen. Bundestrainerin Silvia Neid hat am Freitag ihren 18-köpfigen Kader für die Sommerspiele nominiert und mit Conny Pohlers und Celia Okoyino da Mbabi nur zwei Spielerinnen berufen, die 2007 nicht im siegreichen WM-Team standen.

DFB-Frauen mit 16 Weltmeisterinnen nach Peking

Nur zwei neue Berufungen

sid
18. Juli 2008, 10:12 Uhr

Mit 16 Weltmeisterinnen von 2007 will die deutsche Frauen-Nationalmannschaft beim Olympischen Fußball-Turnier in Peking (6. bis 21. August) die Goldmedaille holen. Bundestrainerin Silvia Neid hat am Freitag ihren 18-köpfigen Kader für die Sommerspiele nominiert und mit Conny Pohlers und Celia Okoyino da Mbabi nur zwei Spielerinnen berufen, die 2007 nicht im siegreichen WM-Team standen.

Neben den Nachwuchs-Torhüterinnen Alisa Vetterlein und Lisa Weiß musste Neid fünf Feldspielerinnen aus ihrem vorläufigen Kader streichen. Sie verzichtete auf Navina Omilade, Bianca Rech, Isabell Bachor und Lena Goeßling sowie in Martina Müller auf eine Weltmeisterin. Meister und Pokalsieger 1. FFC Frankfurt stellt mit sechs Spielerinnen um Kapitänin Birgit Prinz das Gros des Kaders.

"Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Die Spielerinnen, die wir in den Lehrgängen dabei hatten, haben voll mitgezogen. Einstellung und Engagement haben bei allen gestimmt", sagte Neid, die den Spielerinnen ihre Entscheidung am Donnerstag nach dem 3:0 (1:0)-Sieg im vorletzten Olympia-Testspiel gegen England in Unterhaching mitteilte.

Die DFB-Auswahl wird in der kommenden Woche ihren letzten Lehrgang in der Vorbereitung auf die Spiele absolvieren. Dabei trifft der Welt- und Europameister am 23. Juli (18.00 Uhr/live in der ARD) in Sandefjord auf Norwegen. Am 30. Juli fliegt das Team nach Shenyang, wo die ersten beiden Gruppenspiele gegen Brasilien (6. August) und Nigeria (9. August) stattfinden werden.

Tor: Nadine Angerer (Djurgardens IF), Ursula Holl (SC 07 Bad Neuenahr)

Abwehr: Linda Bresonik, Annike Krahn (beide FCR 2001 Duisburg), Ariane Hingst (Djurgardens IF), Babett Peter (1. FFC Turbine Potsdam), Kerstin Stegemann (SG Wattenscheid 09)

Mittelfeld: Saskia Bartusiak, Kerstin Garefrekes, Renate Lingor (alle 1. FFC Frankfurt), Fatmire Bajramaj, Simone Laudehr (beide FCR 2001 Duisburg), Melanie Behringer (Bayern München), Celia Okoyino da Mbabi (SC 07 Bad Neuenahr)

Angriff: Birgit Prinz, Sandra Smisek, Conny Pohlers (alle 1. FFC Frankfurt), Anja Mittag (1. FFC Turbine Potsdam)

Autor: sid

Kommentieren