Pavel Pardo spielt auch in der kommenden Bundesliga-Saison beim VfB Stuttgart.

Stuttgart setzt weiter auf Pardo

"Er hat es akzeptiert"

sid
17. Juli 2008, 14:53 Uhr

Pavel Pardo spielt auch in der kommenden Bundesliga-Saison beim VfB Stuttgart.

Die Schwaben erteilten den Wechselabsichten des mexikanischen Nationalspielers eine Absage. Das bestätigte VfB-Manager Horst Heldt am Donnerstag in Stuttgart. Der 31-Jährige hatte ein Angebot von seinem Ex-Verein, dem mexikanischen Spitzenklub CF America, und vor wenigen Tagen auch seinen Wunsch geäußert, die Offerte anzunehmen.

"Wir haben ihm aber klargemacht, dass wir ihn nicht abgeben werden. Das hat er akzeptiert. Er wird bei uns bleiben, damit ist dieses Thema erledigt", sagte Heldt. Der VfB habe Pardo seinerseits ein Angebot unterbreitet, dessen bis 2009 laufenden Vertrag um drei weitere Jahre zu verlängern, ergänzte Heldt.

Auch in der Suche nach einem neuen Kapitän ist beim VfB eine Entscheidung gefallen. Trainer Armin Veh meinte, er habe sich für einen Nachfolger für Fernando Meira entschieden und den betroffenen Spieler schon informiert. Wer der neue Spielführer ist, wollte Veh aber nicht verraten. Im Trainingslager ab Sonntag in Going, wenn die EM-Teilnehmer den Kader komplettieren, werde zunächst das Team und anschließend die Öffentlichkeit von Vehs Wahl unterrichtet. Als heißester Kandidat gilt Nationalspieler Thomas Hitzlsperger.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren