Der Italiener Leonardo Piepoli vom spanischen Team Saunier Duval hat am französischen Nationalfeiertag die erste Hochgebirgsankunft der 95. Frankreich-Rundfahrt für sich entschieden und bei seinem sechsten Tour-Start seit 1996 den ersten Tagessieg geholt.

Piepoli klettert zum ersten Tour-Tagessieg

Australier Evans erobert Gelbes Trikot

sid
14. Juli 2008, 17:55 Uhr

Der Italiener Leonardo Piepoli vom spanischen Team Saunier Duval hat am französischen Nationalfeiertag die erste Hochgebirgsankunft der 95. Frankreich-Rundfahrt für sich entschieden und bei seinem sechsten Tour-Start seit 1996 den ersten Tagessieg geholt.

Der 36 Jahre alte Giro-Berg-König von 2007 setzte sich im Finale der zehnte Etappe nach 156km von Pau zur Ski-Arena Hautacam im Ziel auf dem 1520-m-Pass im Schlussspurt vor seinem spanischen Teamkollegen Juan Jose Cobo durch.

Das Gelbe Trikot eroberte der Australier Cadel Evans von Columbia-Kapitän Kim Kirchen aus Luxemburg. Der Lotto-Kapitän führt das Gesamtklassement mit einer Sekunde Vorsprung vor CSC-Profi Frank Schleck aus Luxemburg an. Vierter 46 Sekunden zurück ist nun der Österreicher Bernhard Kohl vom Team Gerolsteiner.

Am Dienstag steht in Pau der erste Ruhetag für die Pedaleure auf dem Programm. Die Tour wird am Mittwoch mit einem Abschnitt durch die Ausläufer der Pyrenäen fortgesetzt. Das elfte Teilstück beginnt in Lannemezan und endet nach 167,5km Foix.

Autor: sid

Kommentieren