Seit Dienstag befinden sich die BVB-Profis im Trainingslager in der Schweiz.

BVB: Erster Test in der Schweiz endete 2:2 gegen Luzern

"Haben viele Dinger besser gemacht"

Matthias Dersch
10. Juli 2008, 20:33 Uhr

Seit Dienstag befinden sich die BVB-Profis im Trainingslager in der Schweiz.

Und am heutigen Donnerstag gab es den ersten Test über 90 Minuten, nachdem man zuvor beim Halleluja-Cup in Wattenscheid gegen RWE und den MSV jeweils über verkürzte Spielzeiten ran musste.

Gegner beim Uhrencup in Grenchen war der FC Luzern, am Ende stand es 2:2. Nach dem Wechsel wurden beim Bundesligisten zehn Mann ausgetauscht, worunter der Spielfluss deutlich litt. Überzeugen konnte unter anderem Tamas Hajnal, der vom KSC zum BVB wechselte. Borussen-Coach Jürgen Klopp betonte nach dem Match: "Wir haben viele Dinge besser gemacht als gegen Essen und Duisburg. Man muss auch den derzeitigen Stand der Vorbereitung beachten. Natürlich hätte ich gerne gewonnen. Aber ich bin mit der Art und Weise unseres Auftretens zufrieden."

Weiter geht es für die Dortmunder am Samstag mit der Partie gegen den FC Basel.

Tore: 0:1 Ravasi (1.), 1:1 Federico (26.), 2:1 Kringe (28.), 2:2 Chiumiento (67.)

Autor: Matthias Dersch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren