Claus Costa und Testspieler Clement Halet mussten das Trainingslager der Düsseldorfer vorzeitig verlassen.

Düsseldorf: Costa und Halet verlassen Trainingslager

Verletzungen zwingen zur Rückkehr

10. Juli 2008, 15:33 Uhr

Claus Costa und Testspieler Clement Halet mussten das Trainingslager der Düsseldorfer vorzeitig verlassen.

Halet, Testspieler vom 1. FC Saarbrücken, war am Mittwoch während einer Übungseinheit mit dem ebenfalls zur Probe vorspielenden Nils Fischer derart unglücklich zusammen geprallt, dass bei einer anschließenden medizinischen Untersuchung ein Rippenbruch diagnostiziert wurde. Halet soll seine Verletzung zunächst auskurieren, was ca. vier Wochen in Anspruch nehmen wird, bevor eine endgültige Entscheidung über ein mögliches Engagement bei der Fortuna getroffen wird.

Ebenfalls angeschlagen ist Costa. Er hatte bereits vor einigen Tagen ein Hämatom am Oberschenkel erlitten, das bei einer Trainingseinheit erneut malträtiert wurde. Um jegliches Risiko einer Folgeverletzung auszuschließen hat sich Costa noch am Nachmittag zu einer Untersuchung zu Fortunas Mannschaftsärzten begeben. Das Ergebnis steht noch aus.

Bereits am Vortag ist Kevin Dauser nach Düsseldorf zurückgekehrt. Er hat – so die medizinische Untersuchung – einen Muskelfaserriss unterhalb des Rippenbogens erlitten, dessen Ausheilung wahrscheinlich acht bis zehn Tage in Anspruch nehmen wird.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren