Was lange währt, wird endlich gut: Die Trainersuche bei Essens U19 wurde mit einer internen Lösung beendet. Jugendkoordinator Andreas Winkler tritt die Nachfolge von Sven Demandt an, der zu Borussia Mönchengladbach gewechselt ist.

RWE: Winkler wird neuer U19-Trainer

Aus dem Büro auf den Platz

08. Juli 2008, 10:45 Uhr

Was lange währt, wird endlich gut: Die Trainersuche bei Essens U19 wurde mit einer internen Lösung beendet. Jugendkoordinator Andreas Winkler tritt die Nachfolge von Sven Demandt an, der zu Borussia Mönchengladbach gewechselt ist. "In den Überlegungen spielte diese Variante schon länger eine Rolle, aber erst jetzt wurde es richtig konkret. Ich bin schon gespannt", betont Winkler, der künftig einen 22 Mann-Kader unter seinen Fittichen haben wird.

Der A-Lizenzinhaber hat zuletzt vor 20 Jahren die E-Jugend seines Heimatvereins DJK Taufkirchen trainiert. "Und das sehr erfolgreich", grinst der Ex-Profi, der einen erfahrenen Co-Trainer an seiner Seite weiß: Bodo Krüger, zuletzt U19-Coach beim VfL Repelen, bildete bereits die RWE-Talente Robin Himmelmann und Marcel Platzek aus. Der frühere Torwart weilt derzeit im USA-Urlaub, so dass Winkler am kommenden Donnerstag seine Youngster allein zum Trainings-Auftakt bittet. "Dieser Zustand hält nur vier Tage an, das ist nicht weiter tragisch", bemerkt der neue Linien-Chef.

Der wird zwar weiterhin auch als Funktionär tätig sein, soll aber Unterstützung erhalten. "Ich habe jetzt schon eine Sieben-Tage-Woche, da muss ich etwas abgeben", erklärt der frühere Braunschweiger. Sein Zusatz: "Ich werde auch weiterhin möglichst häufig bei den Heimpartien der anderen Teams vor Ort sein. Es wird wohl einfach nur eine Verschiebung der Arbeitszeiten geben."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren