Gleich zwei deutsche Beachvolleyball-Duos stehen beim Weltserien-Turnier in Moskau in der Runde der letzten Acht. Die Aspiranten auf olympisches Edelmetall, Julius Brink und Christoph Dieckmann (Berlin), zogen ebenso mit einem 2:0 ins Viertelfinale ein wie David Klemperer und Eric Koreng (Hildesheim/Essen).

Deutsche Duos stürmen ins Viertelfinale

Zwei Teams schieden aus

sid
05. Juli 2008, 16:40 Uhr

Gleich zwei deutsche Beachvolleyball-Duos stehen beim Weltserien-Turnier in Moskau in der Runde der letzten Acht. Die Aspiranten auf olympisches Edelmetall, Julius Brink und Christoph Dieckmann (Berlin), zogen ebenso mit einem 2:0 ins Viertelfinale ein wie David Klemperer und Eric Koreng (Hildesheim/Essen).

Für Jonas Reckermann und Mischa Urbatzka (Köln) war im Achtelfinale dagegen Endstation. Bei den Frauen waren Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich (Münster) als letztes deutsches Frauen-Team im Viertelfinale gescheitert.

Brink/Dieckmann treffen im Halbfinale am Abend auf die an Nummer zwei gesetzten Brasilianer Ricardo/Emanuel. Klemperer/Koreng, die noch um ein Olympia-Ticket kämpfen, müssen gegen die Spanier Herrera und Mesa antreten.

Brink/Dieckmann setzten sich 21:19, 21:19 gegen die Norweger Kjemperud/Skarlund durch, während Klemperer und Koreng 21:19, 25:23 gegen Harley/Pedro aus Brasilien gewannen. Reckermann und Urbatzka unterlagen den Brasilianern Franco/Benjamin mit 1:2 (21:15, 12:21, 11:15).

Autor: sid

Kommentieren