Michael Phelps und Aaron Peirsol haben bei den Olympia-Trials der US-Schwimmer in Omaha die Weltrekord-Flut fortgesetzt und sich fünf Wochen vor den Sommerspielen in Peking jeweils zum zweiten Mal in die Rekordlisten eingetragen.

Phelps und Peirsol schwimmen erneut Weltrekorde

Weltrekorde sechs und sieben

sid
05. Juli 2008, 10:14 Uhr

Michael Phelps und Aaron Peirsol haben bei den Olympia-Trials der US-Schwimmer in Omaha die Weltrekord-Flut fortgesetzt und sich fünf Wochen vor den Sommerspielen in Peking jeweils zum zweiten Mal in die Rekordlisten eingetragen.

Fünf Tage nach seinem Weltrekord über 400m Lagen verbesserte Serien-Weltmeister Phelps die 200-m-Bestzeit auf 1:54,80 Minuten, nachdem Rückenspezialist Peirsol zuvor den Weltrekord seines Landsmannes Ryan Lochte über 200m Rücken in 1:54,32 Minuten egalisiert hatte. Es waren die Weltrekorde sechs und sieben bei den US-Trials.

Peirsol ist damit zum fünften Mal Rekordhalter über diese Distanz. Der 24-jährige Kalifornier war schon von 2002 bis 2007 der schnellste 200-m-Mann der Welt und wurde erst bei der WM im vergangenen Jahr in Melbourne von Lochte übertrumpft. Am Donnerstag hatte der Doppel-Olympiasieger von Athen auch die 100m Rücken in Weltrekordzeit gewonnen.

Phelps holte sich am Freitag seinen vierten Trials-Sieg auf einer Einzelstrecke. Den 200-m-Lagen-Weltrekord hält der sechsfache Olympiasieger von Athen seit Juni 2003, in Omaha verbesserte er die Bestmarke zum sechsten Mal in den vergangenen fünf Jahren.

Autor: sid

Kommentieren