Durch einen 3:2 (0:1)-Sieg gegen den FSV Frankfurt haben die Fußballerinnen des SC Freiburg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. Der FCr Duisburg kam dagegen bei Bayern München zu einem 3:3.

FCR 3:3 bei den Bayern

24. April 2005, 18:43 Uhr

Durch einen 3:2 (0:1)-Sieg gegen den FSV Frankfurt haben die Fußballerinnen des SC Freiburg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan. Der FCr Duisburg kam dagegen bei Bayern München zu einem 3:3.

Im Kampf gegen den Abstieg hat der SC Freiburg mit einem 3:2 (0:1)-Erfolg über den FSV Frankfurt deutlich Boden gut gemacht. In einem Nachholspiel des 13. Spieltages brachten die Treffer von Karin Levy (48.), Katja Bornschein (66.) und Melanie Behringer (85. ) den sechsten Saisonsieg der Breisgauerinnen unter Dach und Fach. Freiburg hat vor den abschließenden vier Spieltagen acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

Duisburg holt Remis bei Bayern

Mit ihrem 24. Saisontreffer sicherte Shelley Thompson (88.) dem FCR Duisburg in der Partie bei Bayern München zumindest noch das 3:3 (1:2). Die in der Bundesliga-Torschützenliste überlegen führende Thompson traf zwei Minuten vor dem Schlusspfiff zum Endstand. Durch den Punktgewinn im Nachholspiel des 15. Spieltages sind die Duisburgerinnen bis auf einen Zähler an den Zweitplatzierten Turbine Potsdam herangerückt. Primus 1. FFC Frankfurt führt vier Runden vor dem Saisonende mit neun Zählern vor dem Meister aus Potsdam.

Autor:

Kommentieren