Weltklassestürmerin Birgit Prinz hat den 1. FFC Frankfurt in der Frauen-Bundesliga auf Titelkurs gehalten: Beim 3:1 gegen Heike Rheine traf die Nationalspielerin doppelt.

Prinz hält Frankfurt auf Meisterkurs

03. April 2005, 17:27 Uhr

Weltklassestürmerin Birgit Prinz hat den 1. FFC Frankfurt in der Frauen-Bundesliga auf Titelkurs gehalten: Beim 3:1 gegen Heike Rheine traf die Nationalspielerin doppelt.

Die Fußballerinnen des Bundesligisten 1. FFC Frankfurt haben dank Doppeltorschützin Birgit Prinz einen weiteren Schritt zu ihrem fünften Meistertitel gemacht und ihre weiße Weste gewahrt. Die Hessinnen besiegten den FFC Heike Rheine mit 3:1 (2:0) und haben weiterhin neun Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger Turbine Potsdam. Das Team von Bernd Schröder kam gegen den FSV Frankfurt zu einem glanzlosen 2:1 (2:1)-Arbeitssieg und schonte seine Kräfte für das anstehende Halbfinal-Hinspiel im UEFA-Cup am Samstag gegen Örns Trondheim/Norwegen.

Vor 1120 Zuschauern im Stadion am Brentanobad sorgten Weltfußballerin Prinz (3./89.) sowie ihre Nationalmannschaftskollegin Renate Lingor (38.) für den 15. Sieg der Frankfurterinnen im 15. Spiel. Für Potsdam waren vor 552 Fans Anja Mittag (7.) und Petra Wimbersky (14.) erfolgreich.

Nationalspielerin Sarah Günther bescherte dem Hamburger SV mit ihrem Last-Minute-Tor zum 1:0 (0:0)-Sieg gegen Bayern München einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Die Norddeutschen haben jetzt sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Der SC Bad Neuenahr festigte durch das 1:0 (1:0) gegen den weiterhin abstiegsgefährdeten Tabellen-Zehnten TSV Crailsheim seinen vierten Tabellenplatz. Das "goldene Tor" erzielte Isabell Bachor (41.).

Autor:

Kommentieren