Der Mainzer Anhang scheint Jürgen Klopp seinen Wechsel zum BVB nicht nachzutragen.

BVB: Buckley zur Probe in England

Dicker Applaus für Frei

md
02. Juli 2008, 21:47 Uhr

Der Mainzer Anhang scheint Jürgen Klopp seinen Wechsel zum BVB nicht nachzutragen.

So fanden sich beim Trainingsauftakt im Signal Iduna Park unter den 9.000 Zuschauern sogar fünf Mainzer, die ihren alten Coach mit 05-Trikots und Fanschals begrüßten.

Aufgrund des großen Andrangs verzögerte sich der Beginn der für 15 Uhr angesetzten Einheit um knapp zehn Minuten. Der profane Grund: Der Mannschaftsbus steckte, genau wie viele Fans, im Stau auf der B1 fest.
[box_rsprint]
Den dicksten Applaus erntete gestern Alex Frei, als er gestützt auf Krücken den Platz betrat.

Delron Buckley fehlte überraschend beim Trainingsauftakt. Die Erklärung dafür lieferte Sportdirektor Michael Zorc: „Delron absolviert derzeit ein Probetraining bei Hull City in England.“

Dortmunds Nummer eins, Roman Weidenfeller, genoss es sichtlich, nach langen Wochen der einsamen Reha-Arbeit endlich wieder mit seinen Mannschaftskollegen auf dem Platz zu stehen.

Jürgen Klopp begrüßte seine Mannschaft schon vor dem offiziellen Auftakt und lud zum gemeinsamen Mittagessen am Dortmunder Trainingsgelände in Brackel ein.

Jürgen Klopp und seine Borussen greifen beim Halleluja Cup am kommenden Sonntag um 14 Uhr ins Geschehen ein und treffen zunächst auf den Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Um 15 Uhr geht es dann mit dem Spiel zwischen dem MSV Duisburg und Gastgeber SG Wattenscheid 09 weiter. Im Anschluss folgen die beiden Finalspiele um den Turniersieg. Tickets für den Halleluja Cup gibt es unter www.halleluja-cup.de und an den Tageskassen.

Der Dauerkartenverkauf beim BVB läuft ungebremst weiter. Mittlerweile sind bereits über 40.000 Saisontickets über die Ladentheke gegangen. Die Borussia entschied sich daher, die ursprünglich bis zum gestrigen Mittwoch laufende Umtauschfrist bis zum morgigen Freitag zu verlängern. Ab Montag (7. Juli) startet dann der freie Verkauf für all diejenigen, die im letzten Jahr keine Dauerkarten besaßen.[gallery]230,0[/gallery]

Auf den Käufer oder die Käuferin der 44.444. Dauerkarte wartet unterdessen ein besonderes Präsent, wie BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Rahmen des Trainingsauftakts verriet. Bereits heute Mittag dürfte die Marke erreicht werden.

Dortmunds Juniorennationalspieler Sebastian Tyrala hat in polnischen Medien verlauten lassen, künftig für die polnische Nationalmannschaft auflaufen zu wollen. Der 20-Jährige kickte bislang für die U20-Auswahl des DFB, wurde aber in Polen geboren. Zunächst wolle sich der Angreifer jedoch über die Dortmunder Zweitvertretung ans Bundesliga-Team herankämpfen.

Herankämpfen ist ein gutes Stichwort für Alexander Frei. Der derzeit verletzte Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft äußerte sich zu seinen Comeback-Plänen. Bereits am zweiten oder dritten Spieltag wolle er wieder auf dem Platz stehen. Und das, obwohl er sich im EM-Eröffnungsspiel nicht nur einen Teilabriss des Innenbands, sondern auch noch eine Knochenabsplitterung zugefügt hatte.

Jetzt hat auch der BVB seinen Fitness-„Guru“: Physiotherapeut und Fitness-Trainer Oliver Bartlett wechselt vom VfL Osnabrück nach Dortmund und ergänzt das Team um Chefcoach Jürgen Klopp. Bartlett war zuletzt für die U21-Auswahl des DFB verantwortlich und ist ein Schüler von Mark Verstegen.

Pünktlich zum gestrigen Saisonstart klärte sich endgültig die Dortmunder Bier-Frage. Nachdem bereits feststand, dass sich die Radeberger Gruppe ab sofort um den gesamten Bier-Ausschank im Signal Iduna Park kümmern wird, stand nur noch die Frage im Raum, welches der Dortmunder Biere DAB oder Brinkhoffs No. 1 künftig aus den Zapfhähnen läuft. Die Wahl fiel schließlich auf letzteres. Eine Entscheidung, mit der Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sehr zufrieden war: „"Borussia Dortmund heißt den neuen Champion-Partner Brinkhoff´s No. 1 herzlich willkommen. Ich bin sicher, dass wir ein schlagkräftiges Team bilden werden und dass diese Bier-Partnerschaft für beide Seiten erfolgreich verlaufen wird." Zusätzlich zum Ausschank wird die Marke auch auf Werbebanden und im Hörfunk Präsenz zeigen.

Autor: md

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren