Der RWO-Kader steht fast. Hier die 23 Akteure, die bisher feststehen:

RWO: Neuer Bus, Schnitzler für den Sturm?

Sommers Rechnung, Thema Stadion

cb
02. Juli 2008, 21:44 Uhr

Der RWO-Kader steht fast. Hier die 23 Akteure, die bisher feststehen:

Tor: Christoph Semmler, Sören Pirson (RWE) Abwehr: Dimitrios Pappas, Thomas Schlieter, Timo Uster, Tino Westphal (VfB Hüls), Kim Falkenberg (Leverkusen II), Daniel Embers, Benjamin Reichert Mittelfeld: Marcel Landers, Benjamin Schüßler (Paderborn), Tim Kruse, Markus Kaya, Tim Reichert, Moritz Stoppelkamp (RWE), Musa Celik, David Müller, Ferhat Kiskanc (RWE), Jens Robben Angriff: Mike Terranova, Tuncay Aksoy, Julian Lüttmann, Christopher Nöthe (BVB) Abgänge: Monir Ibrahim (Kleve), Thomas Tennagels (Bonner SC), Ahmet Delic, Tobias Schäper (beide unbekannt), Lukas Fronczyk (Probetraining WSV), Marcel Stiepermann (RWE II).

Stürmer
Der letzte Neuzugang für den Angriff kann nach Vereinsangaben schon heute klargemacht werden. Zwei Namen stehen dabei auf der RWO-Liste. Einer soll René Schnitzler (23) sein, der den FC St. Pauli verlassen darf. Allerdings hat auch Cottbus den Mann auf dem Zettel und lud Schnitzler zum Probetraining ein. Zuvor kickte Schnitzler erfolgreich für Gladbach II. Seine bisherige Torbilanz: 21 Zweitligapartien mit sechs Treffern, 51 Regionalliga-Matches mit 17 Buden.
[gallery]228,0[/gallery]
Neuer Bus
Neue Liga, neuer Bus. Das gilt auch für RWO: Am Dienstag wurde das vier Jahre alte Gefährt vorgestellt. Zuvor wurde der 1.FC Köln mit dem Bus durch die Nation kutschiert. Vorstandsmitglied Thomas Dietz: „Das Unternehmen Kremerskothen ist sein Jahren ein Partner vom Verein, der mit uns durch Höhen und Tiefen gegangen ist. Daher bleiben wir auch jetzt Seite an Seite. Unser alter Bus wird zudem aufgearbeitet. Vielleicht wird er im Jugend- und Amateurbereich eingesetzt.“ Zusatz von Dietz: „Wir sind bei unserer Suche auf diesen Bus gestoßen und haben dann eine faire Vereinbarung ausgehandelt. Zudem bekommen wir mit einem Pensionär der STOAG sogar einen eigenen Fahrer.“ Und der „sieht das als Hobby die Elf zu begleiten“, sagte Vorstandsmitglied Werner Overkamp.

Aufsichtsrat
Der Wahlausschuss von RWO hat den Beschluss des Aufsichtsrates vom 24. Juni genehmigt und Frank Lemken und Oliver Reuter in den Aufsichtsrat berufen. Sie nehmen die Plätze von Werner Overkamp und Thomas Dietz ein, die in den Oberhausener Vorstand gewechselt sind. Lemken ist Geschäftsführer des RWO-Trikotsponsors VATRO. Reuter ist Prokurist / Bereichsleiter Unternehmensservice des RWO-Sponsors Volksbank Rhein-Ruhr.

Sommers Rechnung
Eine kurze Visite gab es am Dienstag auch von RWO-Präsident Hajo Sommers: Mit Blick auf das Saisonfinale in der Regionalliga, als er das Treiben nur aus der Entfernung verfolgen konnte, erklärte der Boss schmunzelnd: „Die Handyrechnung war enorm.“ Erfreut zeigte sich Sommers mit Blick auf den fast vollständigen Vorstand: „Klasse, dass Herr Dietz und Herr Overkamp bereit waren, in den Vorstand zu kommen. Wir haben lange daran gearbeitet. Jetzt ist noch der fünfte Posten frei. Wie, wann und wo er besetzt wird, darüber machen wir uns in der kommenden Woche Gedanken. Da alle ehrenamtlich arbeiten, fallen schon mal keine Kosten an.“

Thema Stadion
Mit Blick auf die geforderten Stadionmaßnahmen berichtete Sommers: „Die Rasenheizung wird gerade gebaut. Wegen der Finanzierung sind wir in ständigem Kontakt mit der Stadt. Bis zum Pokalmatch Anfang August werden wir das packen. Und wir sind sehr zuversichtlich, im Anschluss keine weiteren Auflagen der DFL zu erhalten. Zudem werden wir auf der Geschäftsstelle noch zwei Posten schaffen, da dort seit zwei Jahren am Limit gearbeitet wird. So schaffen wir Entlastung.“

Erholter Bruns
Sichtlich erholt zeigte sich Aufstiegs-Coach Hans-Günter Bruns, der braungebrannt von der Costa Brava zurückkehrte. Sein kurzer Rückblick: „Ich bin nach Außen immer ruhig geblieben, das hat sich auch auf die Mannschaft übertragen. Innerlich war das aber eine sehr harte Spielzeit. Toll, wie wir dem Druck stand gehalten haben.“

Muchas Freude
Im Rahmen der ersten Pressekonferenz wurde auch Oberhausens neuer Medienbeauftragter Daniel Mucha vorgestellt, der betonte: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe. Diese Stelle ist für die DFL eine besondere Position. Man verlangt einen Gegenwert in Form von Service, den wollen wir bieten.“

Dauerkarten
Anpfiff für den Dauerkartenverkauf 2008/09 beim Kleeblätter-Ausstatter auf der Helmholtzstraße. Vor allem die begehrten Sitzplätze auf der evo-Haupttribüne und der Konventtribüne waren sehr gefragt, bis Mittwoch gingen schon über 300 Tickets weg. „Auf Grund der großen Euphorie wird mit einem neuen Dauerkartenrekord gerechnet, denn die Oberhausener haben ihre Liebe zu RWO neu entdeckt", erklärt RWO-Geschäftsführer Gerd Kehrberg, der am Morgen dabei war, als das neue EDV-gestützte Kartenbuchungssystem seinen Dienst aufnahm.

Laktattest
Am heutigen Donnerstag steht der Laktattest auf dem Plan. Auch der noch leicht angeschlagene Marcel Landers will ihn absolvieren.

Turnier
Am Wochenende geht es für RWO nach Stuttgart zum Uhlsport-Cup. Samstag steigt dabei die Partie gegen Magdeburg (18 Uhr), am Sonntag gegen Stuttgart II (11 Uhr). Zwei weitere Testspiele: Samstag, 19. Juli, gegen Monheim (16 Uhr). Mittwoch, 9. Juli, gegen Hamborn (19 Uhr).

Autor: cb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren