Abwehrspieler Mathias Abel wechselt von Schalke 04 zum 1. FC Kaiserslautern.

Abel kehrt zum 1. FC Kaiserslautern zurück

Fünf-Jahres-Vertrag in der Pfalz

sid
30. Juni 2008, 16:42 Uhr

Abwehrspieler Mathias Abel wechselt von Schalke 04 zum 1. FC Kaiserslautern.

Der 27-Jährige, der beim FCK groß geworden ist und zahlreiche Jugendmannschaften der "Roten Teufel" durchlief, unterschrieb einen Fünf-Jahres-Vertrag. In der Bundesliga absolvierte er insgesamt 52 Spiele für Schalke, den FSV Mainz 05 und den Hamburger SV.

Vorstands-Chef Stefan Kuntz hatte zuvor weitere Neuverpflichtungen angekündigt, aber auch "von einer finanziell unglaublich angespannten Lage" gesprochen, "bei der uns jeder Sponsorenvertrag und jede gekaufte Dauerkarte helfen".

Am Montag unterzogen sich die FCK-Profis medizinischen Untersuchungen. Dabei waren auch die Neuzugänge Anel Dzaka (TuS Koblenz), Florian Dick (Karlsruher SC) und Mario Klinger (Rot-Weiß Essen). Laurentiu Reghecampf (Alemannia Aachen) schließt noch bis zum 3. Juli sein Studium in Bukarest ab. Am Dienstag beziehen die Pfälzer ein fünftägiges Trainingslager in Bad Bertrich in der Eifel.

Eine Neuerung wird es beim FCK geben. Assistenzcoach Roger Lutz wird in Zukunft auch als Teammanager und damit als Bindeglied zwischen der Mannschaft und Kuntz fungieren.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren