Momentan herrscht bei der BVB-Zweitvertretung noch die Ruhe vor dem Sturm.

BVB II: Wohin zieht es Rummenige und Hünemeier?

Mittelfeldakteur soll kommen

md
30. Juni 2008, 08:52 Uhr

Momentan herrscht bei der BVB-Zweitvertretung noch die Ruhe vor dem Sturm.

Während die Profis von Trainer Jürgen Klopp am 2. Juli wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen, lässt BVB II-Coach Theo Schneider seine Jungs noch ein paar Tage länger die Füße hochlegen. Am übernächsten Montag (7. Juli) geht dann die Vorbereitung auf die erste Saison in der neu gegliederten Regionalliga los.

Die konditionellen Grundlagen werden erneut im Sporthotel Klosterpforte in Marienfeld bei Gütersloh gelegt, mit dem der 47-Jährige in den vergangenen Jahren bereits gute Erfahrungen machen konnte: "Wir kennen die Anlage und wissen, was uns erwartet. Vom 3. bis zum 8. August werden wir deshalb dort einkehren."

Der Kader dürfte sein Gesicht bis dahin zumindest punktuell verändert haben. So absolviert Marco Rummenigge aktuell ein Probetraining bei den Kickers aus Emden. "Ob es zu einer Verpflichtung kommt, kann ich noch nicht sagen", hängt Schneider bei dieser Personalie ebenso in der Luft wie bei Uwe Hünemeier. Der Kapitän liebäugelt mit einem Wechsel, doch sein Linienchef betont: "Bislang haben wir aber kein Angebot vorliegen."

Doch nicht nur auf Seiten der möglichen Abgänge gibt es noch offene Baustellen, auch im Bereich der Neuzugänge besteht in Schneiders Augen Handlungsbedarf: "Wir möchten noch einen Mann fürs Mittelfeld verpflichten, bislang gibt es allerdings auch hier nichts Konkretes." Es wartet also genug Arbeit auf den früheren Bielefelder, wenn er am Montag seinen Sommerurlaub beendet.

Autor: md

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren