Beim Trainingsauftakt waren Marcel Platzek, Leon Enzmann, Vincent Wagner nicht dabei.

RWE Inteam: 2000 Euro Strafe

Trio beim Auftakt nicht dabei

28. Juni 2008, 20:25 Uhr

Beim Trainingsauftakt waren Marcel Platzek, Leon Enzmann, Vincent Wagner nicht dabei.

„Marcel und Leon gehören zum erweiterten Kader, arbeiten aber mit der U19“, erklärt Strunz. Wagner wurde in der letzten Woche am Knöchel operiert, spielt somit erst einmal keine Rolle.

Über das Stadion wird am heutigen Sonntag ab 11 Uhr bei der JHV sicherlich gesprochen. Die Stadt ist bekanntlich mittlerweile der Motor. Die Immobilie Hotel Handelshof soll „verhökert“ werden, um Mittel zu erwirtschaften (spekulierte 20 Millionen Euro). Die werden als Kapital der städtischen Grundstückstochter GVE übertragen. Als entgültiger Entscheidungszeitpunkt wird der September genannt.

Das Sportgericht des DFB hat RWE im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den Kontrollausschuss wegen eines nicht ausreichenden Ordnungsdienstes mit einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro belegt. Im Anschluss an das Spiel gegen Lübeck stürmten Essener Anhänger von der Ost- und Nordtribüne den Innenraum, um an den Schiedsrichter oder die Mannschaften heran zu kommen. Das „Gespann“ und beide Mannschaften konnten rechtzeitig den Spielertunnel erreichen. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Der Wahlausschuss hat von seiner satzungsgemäßen Legitimation Gebrauch gemacht, dem Aufsichtsrat Vorschläge zur Ergänzung bis zur Höchstmitgliederzahl von elf zu machen. Der Aufsichtsrat, geführt von Claus-Werner Genge, war bisher ein traditionsgemäß handzahmes bis williges Gremium. Die Bestätigung wird heute auf der JHV durch die Mitglieder beschlossen. Die Namen: Dietmar Bückemeyer (Vorstand Stadtwerke Essen AG), Heribert Ardelmann (Sparkasse Essen), Hans-Henning Schäfer (Wirtschaftsprüfer - Gründungsvorstand Zollverein-Stiftung).

Testmatches wird es vor der Saison im Georg Melches-Stadion nicht geben, etliche Reparaturarbeiten werden vorgenommen. Ein städtischer Beschluss, der bei RWE für Koordinationsprobleme sorgte. Donnerstag, 3. Juli: VfR Fischeln/Krefeld – RWE (19 h) / Sonntag, 6. Juli: Halleluja-Cup (Wattenscheider Lohrheide, 13 h) / Mittwoch, 9. Juli: VfB Bottrop – RWE (Jahnstadion) / Samstag, 12. Juli: RWE – Farul Constanta (1. Liga Rumänien – Spielort noch unbekannt) / Mittwoch, 16. Juli: Borussia Dortmund – RWE (18 h . Renchtalstadion, Oberkirch) / Sonntag, 20. Juli: Union Solingen – RWE (15 h) / Mittwoch, 23. Juli: SV Friedrichsfeld – RWE (18.30 h) / Sonntag, 27. Juli: Dattenfeld – RWE (15 h, Sportpark Germania) / Mittwoch, 30. Juli: SSVg Velbert – RWE (18.30 h, Stadion Sonnenblume).

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren