Ab 2016 werden Fußball-Europameisterschaften mit großer Wahrscheinlichkeit mit 24 statt wie bisher mit lediglich 16 Mannschaften stattfinden.

EM: Zeichen stehen auf Aufstockung

Endgültige Entscheidung fällt im September

sid
28. Juni 2008, 17:22 Uhr

Ab 2016 werden Fußball-Europameisterschaften mit großer Wahrscheinlichkeit mit 24 statt wie bisher mit lediglich 16 Mannschaften stattfinden.

Bei einer Sitzung der Präsidenten und Generalsekretäre der 53 Mitgliedsverbände der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Samstag in Wien wurde einstimmig für die Aufstockung votiert. Die endgültige Entscheidung über eine Erweiterung der EM-Endrunde fällt am 25. und 26. September in Bordeaux, wenn sich das Exekutivkomitee der UEFA in Bordeaux trifft.

Dem Exko gehört auch unter anderem der langjährige DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder an. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) war bei der Tagung der Mitgliedsverbände durch Präsident Theo Zwanziger und Generalsekretär Wolfgang Niersbach vertreten. Zuvor hatte UEFA-Präsident Michel Platini auf der Bilanz-Pressekonferenz am Samstagvormittag gelassen auf die Frage reagiert, ob das Niveau der EM-Endrunde nicht mit 24 Teams stark sinken werde. `Als ich Europameister wurde, waren es nur acht Mannschaften. Es ist nicht sicher, dass eine EM mit acht Mannschaften besser ist als eine mit 16 oder eine mit 16 besser als eine mit 24, 32 oder 54 Mannschaften´, sagte Platini.

Er sei nicht besorgt. Länder wie England, Dänemark, Schottland, Irland, Belgien, Serbien, die Ukraine und Bulgarien hätten alle die Fähigkeit, an einer Europameisterschaft teilzunehmen. Zuletzt hatte Platini über die Aufstockung mit Augenzwinkern erklärt: `Ich glaube, es wäre sicherlich gut für die Engländer.´ Das Fußball-Mutterland hatte durch ein 2:3 im letzten EM-Qualifikationsspiel gegen Kroatien die Teilnahme an der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz, die mit 16 Mannschaften ausgetragen wurde, verpasst. Auch die EM 2012 in Polen und der Ukraine wird nur ein 16-köpfiges Teilnehmerfeld umfassen.

Autor: sid

Kommentieren