Die Warterei auf die Entscheidung des Verbandes und dann auch den Ahlener Entschluss zerrt in Oestrich an den Nerven.

SF Oestrich: Hövel muss Hausaufgaben erfüllen

"Wir sind ahnungslos, werden uns aber nicht übernehmen!"

tr
12. Juni 2008, 14:10 Uhr

Die Warterei auf die Entscheidung des Verbandes und dann auch den Ahlener Entschluss zerrt in Oestrich an den Nerven. "Wir sind total ahnungslos", zuckt Harald Hövel mit den Schultern. Der Sportliche Leiter der Sportfreunde kennt die Situation allerdings schon, denn vor zwei Jahren rückte Oestrich für den DSC Wanne schon einmal nach.

"Weil wir diese Hängepartie schon einmal mitgemacht haben, sind wir noch ganz locker. Bei so einem schnell gestrickten Produkt wie der NRW-Liga ist es wohl anders auch nicht möglich."

Sollte es bei der Nichtzulassung für Gladbeck und Erkenschwick bleiben, rechnet sich der Funktionär durchaus gute Chancen aus. "Denn mit der Südenkampfbahn könnte es Probleme geben", unkt Hövel. "Aber darüber kümmern wir uns nicht, denn wir haben dann selbst noch einiges vor der Brust. Wir müssen schließlich ins städtische Hembergstadion ausweichen." Und dort wäre noch einiges zu tun. "Aber das hat die Stadt bereits im Vorfeld genehmigt und die Finanzierung ist abgesprochen", geht Hövel davon aus, die eigenen Hausaufgaben bei der großen Umbauaktion bis zum vorgegeben Termin, den 31. Oktober, erfüllen zu können.

Während es im technisch- organisatorischen Bereich folglich keine Sorgen geben sollte, hängt der Sport in der Luft. "Wir haben vier Kaderplätze offen gelassen und werden bis zur endgültigen Entscheidung keine Transfermarkt-Aktivitäten tätigen", bezieht Hövel Stellung. Auch der ominöse 30. Juni, an dem die Abmeldefrist für Spieler abläuft, beunruhigt den Verantwortlichen nicht.

"Wenn erst später eine Entscheidung fällt, ist es uns auch egal, denn die Akteure, um die wir uns kümmern, werden mit Sicherheit frei sein. Deshalb wird das Datum keine entscheidende Rolle bei uns spielen." Sein Zusatz: "Aber wir werden uns jetzt nicht übernehmen, nur weil es etwas mit der NRW-Liga werden könnte."

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren