Der EM-Titelverteidiger kommt aus Griechenland. Und vier Exportschlager des Sensations-Siegers von 2004 verdienen ihr Geld in der Bundesliga. Sotiris Kyrgiakos, Ioannis Amanatidis (beide Frankfurt), Angelos Charisteas (Nürnberg) und Theofanis Gekas (Leverkusen) stehen für die Truppe vom deutschen Trainer Otto Rehhagel.

Griechenland: Pappas sieht Parallelen zu RWO

"Kyrgiakos ist ein Tier"

05. Juni 2008, 16:33 Uhr

Der EM-Titelverteidiger kommt aus Griechenland. Und vier Exportschlager des Sensations-Siegers von 2004 verdienen ihr Geld in der Bundesliga. Sotiris Kyrgiakos, Ioannis Amanatidis (beide Frankfurt), Angelos Charisteas (Nürnberg) und Theofanis Gekas (Leverkusen) stehen für die Truppe vom deutschen Trainer Otto Rehhagel.

Speziell Kyrgiakos hat es Oberhausens Griechen Dimitrios Pappas angetan: "Der ist ein Tier."
Mit Blick auf die Truppe 2008 legt sich der Verteidiger in Bezug auf seine Oberhausener fest: "Man kann uns vergleichen. Auch Griechenland hat keinen wirklichen Star, dafür eine absolute Kämpferelf, mit der man viel erreichen kann. Wenn die die Flagge auf dem Trikot tragen, wissen alle, was los ist." Zunächst geht es in der Gruppenphase gegen Russland, Schweden und Spanien. Pappas: "Die Schweden und Russen sind zu packen. Und Spanien muss kommen, das liegt uns. Ich habe mit unserem Keeper Lukas Fronczyk um 100 Euro gewettet, dass wir das überstehen und weiter dabei sind."

Unter anderem mit der Begeisterung und Unterstützung der griechischen Fans. Der ehemalige Essener legt sich fest: "Ich schaue mir die Partien in griechischen Lokalen an. Mit Trikot und allem, was dazu gehört, ich fiebere richtig mit. Schließlich habe ich dort eine Familie und versuche, jedes Jahr runter zu fahren. Beim EM-Sieg vor vier Jahren war ich dort im Urlaub. Ich kann sagen, da war die Hölle los."

Autor:

Kommentieren