Was für eine Saison für BVH Dorsten. Auch wenn es am Ende nicht zum Aufstieg reichte, feierte der Club die erfolgreichste Spielzeit seit 30 Jahren. Auf dem Feld wurden die Grün-Weißen zum vierten mal in Serie Stadtmeister, in der Halle unterlag das Team erst im Finale dem Oberligisten SV Schermbeck. Zudem qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Christian Gabmaier durch den Kreispokalfinale-Einzug für den Verbandspokal.

Dorsten: BVH absolviert die erfolgreichste Saison seit 30 Jahren

„Wir können auf eine tolle Spielzeit zurückschauen“

05. Juni 2008, 13:48 Uhr

Was für eine Saison für BVH Dorsten. Auch wenn es am Ende nicht zum Aufstieg reichte, feierte der Club die erfolgreichste Spielzeit seit 30 Jahren. Auf dem Feld wurden die Grün-Weißen zum vierten mal in Serie Stadtmeister, in der Halle unterlag das Team erst im Finale dem Oberligisten SV Schermbeck. Zudem qualifizierte sich die Mannschaft von Trainer Christian Gabmaier durch den Kreispokalfinale-Einzug für den Verbandspokal.

Für die Meisterschaft reichte es am Ende nicht ganz. Am 29. Spieltag unterlagen die Holsterhausener dem neuen Meister, der SpVgg Erkenschwick 2, knapp mit 1:2. „Beide Teams waren punktgleich. Wenn wir gewonnen hätten, wären wir wohl Meister geworden“, beurteilt Jörg Hampel, 2. Vorsitzender des BVH Dorsten, das alles entscheidene Spiel. Am letzten Spieltag reichte dann auch ein Sieg gegen Drewer nicht, um den Titel noch an die Waldstraße zu holen. So beendete die Mannschaft die Saison mit dem vierten Platz.

Die Maßnahme, Heimspiele an Sponsoren zu verkaufen und so für ein reges Zuschauerinteresse zu sorgen, machte sich bezahlt. „Die Verbundenheit der Fans ist bemerkenwert, vor allem die guten Zuschauerzahlen. Neben den beiden ausverkauften Heimspielen gegen den VfB Kirchhellen und Tus Gahlen, waren die Ränge auch sonst immer sehr gut gefüllt“, freut sich Jörg Hampel.

Erfreulich war auch der Aufstieg der 2. Mannschaft, die am letzten Sonntag mit einem 5:3 gegen Westfalia Scherlebeck 3 in einem Herzschlagfinale den Sprung in die B-Kreisliga schaffte. Kein Zweifel, trotz der "Final-Niederlagen" war es die Saison des BVH.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren