Am Dienstag soll bekanntgegeben werden, welche Vereine

Wattenscheid: Chef-Etage bei Lizenz sicher

"Wenn nicht wir, wer dann?"

tt
02. Juni 2008, 20:34 Uhr

Am Dienstag soll bekanntgegeben werden, welche Vereine "grünes Licht" für die neue NRW-Liga erhalten. Angeblich, so sickerte jedenfalls durch, soll die SG Wattenscheid zu den Wackelkandidaten gehören. Guido Tann, Vorsitzender der 09er, entkräftet solche Mutmaßungen bereits im Ansatz:

"Aus meiner Sicht wäre es ein wirklich schlechter Scherz, keine Zulassung zu bekommen. Wir haben alle Unterlagen fristgerecht eingereicht. Der Etat wird sich gegenüber dieser Saison ganz leicht nach oben verändern, wir geben aber nur das aus, was auch wirklich machbar ist."

Stefan Beermann, Aufsichtsrats-Mitglied, schlüsselt auf: "Der Wirtschaftsprüfer, der mit unseren Zahlen vertraut ist, hatte einige Rückfragen. Die haben wir beantwortet. Dazu haben wir Schreiben von Schalke 04, dem VfL Bochum und dem MSV Duisburg nachgeliefert, die uns allesamt das Okay für ein Freundschaftsspiel in der Lohrheide gegeben haben. Dazu kommt der Halleluja-Cup Anfang Juli, außerdem rechnen wir mit Catering-Einnahmen aus der DLV-Gala am 1. August." Beermann geht von der abschließenden Einordnung "erfüllbare Bedingungen" aus, was die relativ sorgenfreie Teilnahme an der NRW-Liga bedeuten würde:

"Wenn wir nicht die Lizenz bekommen, dann frage ich mich allen Ernstes, wer sie dann bekommen soll?" Zu dieser Aussage passt, dass die 09er ihre Zusammenarbeit mit den Premium-Partnern Stadtwerke Bochum und der Sparkasse bis 2009 verlängerten. Die Brekau GmbH (Zaunbau) sowie die Köber GmbH (Spitzen-Futtermittel-Hersteller) stiegen als neue Sponsoren ins Boot.

Alleine aus dem Test gegen Schalke 04 im Juli, der nicht nur die Rückkehr von Ex-09-Shooting-Star Halil Altintop, sondern auch das Probe-Debüt von Neu-Coach Fred Rutten und möglicherweise den Auftritt eines taufrischen Stars als Aufhänger hat, könnte im besten Fall eine sechsstellige Einnahme erzielt werden. Tann: "Das kann man in etwa mit der Summe vergleichen, die ein Trikot-Werbepartner für eine komplette Spielzeit zahlt. Wir erwarten 8.000 Zuschauer plus x. Die Chancen stehen gut, dass wir unser Stadion richtig voll kriegen."

Was den Schnitt für die kommende Serie angeht, kalkuliert die SG 09 realistisch-vorsichtig. Beermann: "In dieser Saison lagen wir bei über 600 Fans, an dieser Marke orientieren wir uns." Der Präsident, der als Verstärkung den Namen des namibischen Nationalstürmers Risser auf dem Papier hat, gibt zu bedenken: "Im nächsten Jahr erwarten uns viele Unbekannte. Wir hatten ein bisschen auf Vereine wie Kleve oder Uerdingen, die selbst Zuschauer mitbringen, gehofft. So sieht es fast danach aus, dass wir die meisten Fans zu den Begegnungen mitbringen."

Autor: tt

Kommentieren