Dem Regionalliga-Absteiger Sportfreunde Siegen droht das wirtschaftliche Aus.

Sportfreunde Siegen droht das wirtschaftliche Aus

Insolvenzverwalter entscheidet

sid
02. Juni 2008, 14:55 Uhr

Dem Regionalliga-Absteiger Sportfreunde Siegen droht das wirtschaftliche Aus.

Der Verein stellte am Montag beim Amtsgericht einen Insolvenzantrag und steckt damit nach dem Verpassen der neuen 3. Liga nicht nur sportlich tief in der Krise. Wie der Vorstandsvorsitzende Manfred Hambloch (58) bestätigte, war es in den letzten Tagen nicht gelungen, die aktuelle Deckungslücke in Höhe von 500.000 Euro zu schließen.

Auch sieht der Verein keine Chance mehr, die Bedingungen des DFB für eine Lizenzerteilung für die künftige Regionalliga zu erfüllen. Bis Freitag müssten die Siegener Bürgschafts-Zusagen in einer Gesamthöhe von 1,8 Millionen Euro vorlegen, um die Lizenz für die 4. Liga zu sichern. Über die Zukunft des Klubs muss nun der Insolvenzverwalter entscheiden.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren