Nach Hoffnungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) soll sich die neue 3. Liga in der Premierensaison direkt als attraktives Produkt etablieren.

3. Liga soll das neue DFB-Premiumprojekt werden

"Große Vorfreude der Vereine"

sid
02. Juni 2008, 11:55 Uhr

Nach Hoffnungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) soll sich die neue 3. Liga in der Premierensaison direkt als attraktives Produkt etablieren.

Damit das gelingt, werden Livespiele zu Saisonbeginn und eine Eröffnungsveranstaltung angeboten. "Wir als DFB, aber auch die Vereine haben die Chance, diese 3. Liga mittelfristig zum Premiumprodukt des DFB zu machen und es auch als solches zu vermarkten", sagte Helmut Sandrock, der als DFB-Direktor Spielbetrieb für die neue Spielklasse verantwortlich ist.

Probleme mit der Lizenzierung der 20 qualifizierten Vereine erwartet Sandrock nicht: "Wir sind optimistisch, dass die Vereine unter Einhaltung der Ausschlussfrist ihre Hausaufgaben machen werden und das Teilnehmerfeld der ersten Saison der 3. Liga feststeht. Die Vereine lassen große Vorfreude auf die erste Saison aufkommen, sind doch große und namhafte Traditionsvereine aus allen Regionen unseres Landes dabei."

Hinsichtlich des Spielplans gehen die Vorbereitungen laut Sandrock in die Feinabstimmung. Mit dem Fernsehen seien die Fragen der Anstoßzeiten sowie der Wunsch, an den ersten beiden Spieltagen je ein Livespiel auszutragen, final zu klären. Desweiteren sei eine kleine Eröffnungsveranstaltung angedacht.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Kommentieren