Kaum ist klar, dass dem SV Brackel 06 der schmähliche Gang in die Kreisliga A erspart bleibt, setzt der Club schon klare Signale in Richtung Zukunft. So eine Zitter-Saison möchte am Brackeler Hallenbad niemand mehr erleben. Deshalb wird der Kader umfassend umgebaut.

Bezirksliga 8: Brackel baut den Kader um

Kotlewski soll für Tore sorgen

Felix Guth
26. Mai 2008, 16:02 Uhr

Kaum ist klar, dass dem SV Brackel 06 der schmähliche Gang in die Kreisliga A erspart bleibt, setzt der Club schon klare Signale in Richtung Zukunft. So eine Zitter-Saison möchte am Brackeler Hallenbad niemand mehr erleben. Deshalb wird der Kader umfassend umgebaut.

Der Sportliche Leier Paul Reckart präsentiert vier Zusagen neuen Akteuren. Bekanntester Name ist dabei wohl Angreifer Michael Kotlewski, der zuletzt für den Landesligisten Hombrucher SV auf Torejagd ging. Özgür Ceylan kommt vom FC Frohlinde als Libero-Ersatz für Jonas Bauer, der aus Studiengründen nicht mehr zur Verfügung steht. Weiter Neuverpflichtungen sind Marius Manecki, ein „Sechser“ aus der A-Jugend von Eintracht Dortmund und Aba Muhammed von A-Ligistg SC Dortmund 97/08.

Sascha Ambacher verlässt den Club in Richtung DJK TuS Körne, zudem geht der aussortierte Alex Schwarz. Hüseyin Kücük tritt aus familiären Gründen kürzer. Dagegen kann Trainer Bernd Wächtler in der kommenden Saison weiter mit Torhüter Dirk Jankowski, Jens Weidemann, Stefan Graf und Jürgen Schierbaum planen.

Der 1:0-Erfolg bei Preußen Lünen sicherte dem SVB am vorletzten Spieltag die Klasse. „Mein Herz und mein Bauch haben es mir die ganze Zeit gesagt“, meint Paul Reckart, der erst im Frühjahr das Amt des Sportlichen Leiters übernahm.

Autor: Felix Guth

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren