Oberliga: Saisoneröffnung ETB SW Essen

Personalnot bereitet noch Sorgen

ak
01. August 2006, 21:46 Uhr

Eine Woche vor Saisonauftakt lud der ETB Schwarz-Weiß Essen zum traditionellen Stadionfest in den Uhlenkrug – und knapp 600 Fans folgten: Bei bestem Fußballwetter feierten die Schwarz-Weißen bis tief in die Nacht.

Mit einem lockeren Showtraining präsentierte sich die runderneuerte erste Mannschaft ihren Anhängern. Nach dem achten Platz in der abgelaufenen Spielzeit lautet die Zielsetzung für die kommende Saison zunächst „oben mitspielen“ und in der Tabelle besser abschneiden, verriet Trainer Frank Kontny anschließend.

Eine konkrete Zielvorgabe ließ sich Kontny angesichts des großen Kommens und Gehens allerdings nicht entlocken. Den Fans versprach der 42-jährige, dass sich die Mannschaft auf dem Platz „zerreißen werde“.

Generell scheint eine seriöse Prognose für die nächste Saison schwierig. Zwar konnte Goalgetter Sascha Wolf gehalten werden, doch insgesamt elf Abgänge reißen eine große Lücke ins Mannschaftsgefüge. Diese soll mit bisher zehn Neuzugängen möglichst schnell geschlossen werden. Neben Youngstern wie Hassan El Hamad (eigene A-Jugend) oder Marcel Johns (Rot-Weiß Oberhausen II) verstärken mit Markus Katriniok (SG Wattenscheid 09) und Thomas Puschmann (1. FC Kleve) auch bewährte Regionalliga-Spieler den Oberliga-Kader. Die größten Hoffnungen ruhen jedoch auf Trainer Frank Kontny, der von 1995 bis 1998 den ETB „so nahe an die Regionalliga gebracht hat, wie anschließend nie mehr“ erinnert sich Manfred Kuhmichel, der den Nachfolger von Ex-Trainer Klaus Täuber gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden Heinz Hofer dementsprechend herzlich willkommen hieß.

Lest auf Seite 2, was den Verantwortlichen derzeit noch Sorgen bereitet

Autor: ak

Seite 1 / 2 Nächste Seite >

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren