Noch zwei Spieltag bis zum Saisonende. Doch für den SC Preussen-Borghorst geht es nicht mehr um allzu viel. Die Mannschaft steht mit 40 Punkten auf dem achten Platz und hat somit alle Erwartungen, die vor der Saison ausgesprochen wurden, sogar noch übertroffen.

LL 4 Nord: 29. Spieltag, Expertentipp von Hans Schmitz (2. Vorsitzender des SC Preussen-Borghorst)

"Kampf um die goldene Ananas"

21. Mai 2008, 13:59 Uhr

Noch zwei Spieltag bis zum Saisonende. Doch für den SC Preussen-Borghorst geht es nicht mehr um allzu viel. Die Mannschaft steht mit 40 Punkten auf dem achten Platz und hat somit alle Erwartungen, die vor der Saison ausgesprochen wurden, sogar noch übertroffen.

Die einzige Forderung, die Hans Schmitz noch hat: "Wir haben letzte Woche mit 2:6 gegen den FC Viktoria Heiden verloren. Wir müssen in den nächsten beiden Partien wieder in die Spur kommen." Obwohl er die noch ausstehenden Matches als "eher weniger interessant" betitelt, hofft er auf einen erfolgreichen Saisonabschluss. "Wenn wir noch fünf Zähler aus den letzten zwei Spielen holen könnten, wäre das ein gelungener Saisonabschluss."

Auch für die kommende Saison wird beim SC Preussen-Borghorst schon geplant. Trainer Schallo Adick wird den Verein verlassen und in den verdienten Trainerruhestand gehen. Für ihn kommt Gundolf Lorenz, der zur Zeit noch Trainer beim SG Telgte ist.

Zwei weitere Akteure, die der Verein sich ganz genau angeschaut hat und die laut Schmitz "gut in den Verein passen", hat der Verein schon verpflichtet. Namen wurden bis jetzt noch nicht bekannt gegeben, doch heute Abend ist eine Vorstandssitzung einberufen worden, auf der beraten wird, ob die Namen veröffentlicht werden. Ein Abgang steht jedoch auch schon fest. Torwart Daniel Schmid, der nur befristet für den SCP unter Vertrag stand, wird ab der kommenden Saison nicht mehr für den SC Preussen-Borghorst im Tor stehen.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren