Das vorgezogene Match gegen Rüdinghausen hatte sich Willi Koppmann anders vorgestellt. Am Ende ist das Remis gegen TuRa zu wenig. Der Trainer des DSC Wanne überlegt:

Wanne-Eickel: Koppmann verpflichtet Wunsch-Quintett

Westfalias Ditterle kommt

tr
17. Mai 2008, 09:01 Uhr

Das vorgezogene Match gegen Rüdinghausen hatte sich Willi Koppmann anders vorgestellt. Am Ende ist das Remis gegen TuRa zu wenig. Der Trainer des DSC Wanne überlegt: "Der Sieg fehlt mir. Für uns geht es schließlich noch um Platz zwei, auch wenn er keine Bedeutung mehr haben dürfte. Da ist es schwierig.

Während der sportliche Coup ausblieb, hat Wanne-Eickel auf der Suche nach Verstärkungen für die neue Saison aber gleich fünf gelandet. Erst schoss Rüdinghausens Thorsten Frommberger kurz vor dem Ende den Ausgleich gegen den DSC, dann setzte er sich mit den Verantwortlichen zusammen und unterzeichnete einen Ein-Jahres-Vertrag im Sportpark. "Er ist ein Guter, aber alle Neuen sind Wunschspieler", freut sich Koppmann, der zudem Stephan Hornberger (offensives Mittelfeld, TuS Eving-Lindenhorst), Levent Gökcek ("Sechser", SF Oestrich) und Daniel Gavranovic (Stürmer, TSG Sprockhövel) unter Vertrag genommen hat.

Doch damit nicht genug, auch auf der Torhüter-Position wird es eine Veränderung geben. Stammkeeper Jörg Nowaczyk wird definitiv noch eine Saison zwischen den Pfosten stehen, als Ersatzmann soll Christopher Ditterle parat stehen. "Er hat bei uns für zwei Jahre unterschrieben", strahlt Koppmann, den Linientiger des Stadtnachbarn Westfalia für den DSC begeistert zu haben. Aber was macht dann die jetzige Nummer zwei Yasin Ekici? Der Youngster wird aller Voraussicht nach zum City-Rivalen SV Sodingen ausgeliehen. Dort soll er Spielpraxis sammeln, um dann in der übernächsten Serie zusammen mit Ditterle auf der Linie für den nötigen Konkurrenzkampf zu sorgen.

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren