Die Planungen für die neue Saison laufen beim SV Herbede besser als gedacht. Denn aus dem aktuellen Kader werden gleich 13 Mann plus Keeper Kevin Wirges bleiben. Özgür Cetinbag, Daniel Hain, Dino Viotto, Mark Heinrich, Gregor Ostrzolek, Dirk Reinert, Vassilios Tsaussidis, Karsten Dunklau, Dzemal Tabakovic, Frank Wondra, Maik Knapp, Dominik Kupilas, und Wojtek Meinert haben ihre Verträge verlängert.

Herbede: Silberbach freut sich auf die neue Saison

Kader steht, Ziele formuliert

tr
17. Mai 2008, 09:00 Uhr

Die Planungen für die neue Saison laufen beim SV Herbede besser als gedacht. Denn aus dem aktuellen Kader werden gleich 13 Mann plus Keeper Kevin Wirges bleiben. Özgür Cetinbag, Daniel Hain, Dino Viotto, Mark Heinrich, Gregor Ostrzolek, Dirk Reinert, Vassilios Tsaussidis, Karsten Dunklau, Dzemal Tabakovic, Frank Wondra, Maik Knapp, Dominik Kupilas, und Wojtek Meinert haben ihre Verträge verlängert.

Ein Gerüst, mit dem der neue Coach Jörg Silberbach mehr als zufrieden ist. "Das sieht sehr gut aus", freut sich der ehemalige Kornharpener, der derzeit noch beim TuS Ennepetal in der Verantwortung steht. Zählt man noch Christian Röder, der auch als "Co" fungieren wird, hinzu, stehen 14 Mann zur Verfügung. "Christian hat sich von seinem Patellasehnenriss noch nicht erholt und wird uns als Spieler frühestens zur Rückrunde helfen können", vermutet Silberbach.

Aber damit sind die Kaderplanungen noch lange nicht beendet, denn es stehen auch schon Neuzugänge fest. Aus der eigenen A-Jugend kommt Marvin Pluck. "Ein talentierter Junge", weiß Silberbach, der sich aus Kornharpen seine "Lieblinge" Keeper Markus Fuchs sowie Marvin Rathmann geholt hat. Hinzu stehen ihm mit dem Brüderpaar Dustin und Michael Wurst vom Ligagefährten TuRa Rüdinghausen auch Routiniers zur Verfügung. "Absolut klasse, dass die beiden kommen. Dustin ist sehr kampfstark und dynamisch. Wenn Michael voll trainiert, ist er ein exzellenter Fußballer", lacht Silberbach. Und auch seinen Ex-Stürmer Sebastian Kleine hat er von Westfalia Herne losgeeist: "Er war mein Wunschspieler", schnalzt der Polizeikommissar mit der Zunge, denn auch Kleines Bruder Christian ist als Innenverteidiger bereits klar.

Als Führungskraft steht des Weiteren Frank "Bulle" Rothaus Witten-Hefen zur Verfügung. "Ich habe schon öfter versucht, mit Bulle zusammenzukommen. Schön, dass es jetzt geklappt hat. Seine Art muss man natürlich ein wenig steuern, aber das weiß er auch", ist Silberbach davon überzeugt, mit Roth wie auch Jan Kießling vom Werner SV, keine Probleme zu bekommen.

Seine primäre Aufgabe in Herbede formuliert der ehemalige Sprockhöveler: "Leute zu holen ist das eine, aber eine Einheit zu formen das andere. Die Verbandsliga wird sehr stark sein. Mit der TSG wie auch Oestrich kommen zwei gute Oberligisten runter. Der DSC Wanne hat sein Team behalten und mit Erndtebrück sowie Dröschede wird es eine interessante Klasse."

Silberbach wird konkreter: "Im zweiten Jahr wollen wir so schnell wie möglich einen gesicherten Mittelfeldplatz haben. Mein Anspruch ist es, gegen alle Teams mithalten zu können."

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren