Trainer Felix Magath vom FC Bayern München äußerte sich nach dem Champions-League-Aus zum Spiel seiner Mannschaft und warf zudem einen Blick voraus in die neue Spielzeit.

Magath: "Das war ein tolles Spiel von uns"

13. April 2005, 13:02 Uhr

Trainer Felix Magath vom FC Bayern München äußerte sich nach dem Champions-League-Aus zum Spiel seiner Mannschaft und warf zudem einen Blick voraus in die neue Spielzeit.

Trainer Felix Magath vom FC Bayern München lobte nach dem Champions-League-Aus gegen den FC Chelsea sein Team und wagte zudem einen Ausblick auf die kommende Saison.

Frage: "Felix Magath, wie groß ist die Enttäuschung über das Viertelfinal-Aus in der Champions League?"

Felix Magath: "Die Enttäuschung ist natürlich sehr groß, denn es war alles drin. Wir hatten am Anfang kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu. Schade - wir hatten die Möglichkeiten, haben aber leider das Zielwasser vergessen. Ich kann die Mannschaft für ihre Moral und für ihr Spiel aber nur loben. Sie hat sich keine Sekunde aufgegeben. Wir können erhobenen Hauptes auf die Champions League zurückschauen. Das war ein tolles Spiel von uns."

Frage: "War es nur fehlendes Glück?"

Magath: "Auf diesem Niveau hängt viel vom Glück und von der Tagesform ab. Die hat bei uns im Hinspiel nicht gestimmt. Aber man hat gesehen, dass es möglich ist. Wir sind auf einer Stufe mit Chelsea, Mailand oder Turin."

Frage: "Wo lagen die Unterschiede?"

Magath: "Wir waren spielerisch und technisch besser als Chelsea. Die waren effektiver, zielstrebiger. Das müssen wir mitnehmen und daran arbeiten. Nun müssen wir eben sehen, dass wir in der kommenden Saison in der Champions League erfolgreicher sind. Ich hoffe, dass es wieder gegen Chelsea geht, da drehen wir den Spieß um."

Frage: "Befürchten Sie durch das Aus Auswirkungen auf die Bundesliga?"

Magath: "Wir haben jetzt einen Tag Zeit zu trauern. Aber ab Donnerstag gilt die volle Konzentration der deutschen Meisterschaft und dem DFB-Pokal. Die Wahrscheinlichkeit hat sich erhöht, dass wir Meister werden. Wir haben jetzt den Vorteil, dass wir die zwei Halbfinalspiele nicht bestreiten müssen. Deshalb sind wir ausgeruhter und können uns noch mehr auf die Liga konzentrieren."

Frage: "Manager Uli Hoeneß sieht den FC Bayern künftig kaum mehr konkurrenzfähig. Teilen Sie seine Einschätzung?"

Magath: "Warum soll unsere Chance kleiner werden? Es gab schon immer Vereine mit mehr Geld. Die Bayern haben es doch vorgemacht, wie man sich dagegen wehrt. Auch mit diesen Mittel ist ein Champions-League-Sieg nicht unmöglich. Wir werden auch in der kommenden Saison zu den besten Teams in Europa gehören."

Frage: "Auch mit diesem Kader?"

Magath: "Wir müssen nicht unbedingt neue Spieler holen. Wir haben eine Klassemannschaft. Wenn Robert Kovac allerdings geht, werden wir auf dieser Position etwas tun müssen."

Autor:

Kommentieren