Bayern München kann im Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea am Dienstag neben Roy Makaay auch wieder auf Claudio Pizarro zurückgreifen. Pizarro meldete sich nach dem Sonntags-Training fit.

Grünes Licht für Pizarro-Einsatz gegen Chelsea

ds
10. April 2005, 13:00 Uhr

Bayern München kann im Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Chelsea am Dienstag neben Roy Makaay auch wieder auf Claudio Pizarro zurückgreifen. Pizarro meldete sich nach dem Sonntags-Training fit.

Mit seinem Sturmduo Makaay/Pizarro kann Bayern München am Dienstag (20.45 Uhr/live bei Sat.1 und Premiere) im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Chelsea auflaufen. Nachdem Torjäger Roy Makaay bereits am Samstag im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach (2:1) über 90 Minuten spielen konnte, gab Angreifer Claudio Pizarro nach dem Sonntags-Training Entwarnung.

"Ich habe keine Probleme. Es schaut gut aus, dass ich am Dienstag spielen kann", sagte der Peruaner, der seit über einer Woche mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel pausiert hatte. Pizarro nahm am Sonntag erstmals wieder am Mannschaftstraining teil, nachdem er von Bayern-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt grünes Licht erhalten hatte.

Magath will noch abwarten

Trainer Felix Magath will mit einer Entscheidung, ob Pizarro gegen Chelsea von Beginn an spielen wird, jedoch bis zum Spieltag warten. "Man muss sehen, wie seine Muskulatur reagiert und ob er auch beim Abschlusstraining am Montag keine Probleme hat. Am Dienstag werde ich dann noch einmal mit ihm reden", erklärte Magath.

Die Bayern hatten Pizarro und Makaay, der vor dem Chelsea-Spiel wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel kurzfristig auf seinen Einsatz verzichtet hatte, beim 2:4 im Viertelfinal-Hinspiel in London schmerzlich vermisst. Der junge Paolo Guerrero als Pizarro-Ersatz hatte sich gegen die Hintermannschaft der Engländer kaum entscheidend in Szene setzen können. Auch Hasan Salihamidzic war an der Stamford Bridge als Ersatz-Stürmer überfordert gewesen.

Neben Pizarro und Makaay wird gegen den Tabellenführer der Premier League auch der zuletzt gelb-gesperrte Argentinier Martin Demichelis als zentraler defensiver Mittelfeldspieler wieder in die Mannschaft der Münchner zurückkehren. Lediglich Andreas Görlitz, der sich nach seinem Kreuzbandriss derzeit im Aufbautraining befindet, und Tobias Rau (Muskelbündelriss) stehen Magath damit aus dem 26-Mann-Kader des FC Bayern am Dienstag nicht zur Verfügung.

Autor: ds

Kommentieren