1899 Hoffenheim hat den vorzeitigen Aufstieg in die Bundesliga leichtfertig verspielt.

Hoffenheim verpasst vorzeitigen Aufstieg

Nur 1:1 in Offenbach

sid
11. Mai 2008, 16:19 Uhr

1899 Hoffenheim hat den vorzeitigen Aufstieg in die Bundesliga leichtfertig verspielt.

Das Team von Trainer Ralf Rangnick kam am 33. Spieltag trotz Führung bei Abstiegskandidat Kickers Offenbach nicht über ein 1:1 (0:0)-Remis hinaus und benötigt damit für den Durchmarsch von der Regionalliga in die Bundesliga am kommenden Sonntag gegen die SpVgg Greuther Fürth einen weiteren Heimsieg. Die Offenbacher verzeichneten nach dem Sieg in Freiburg dagegen einen weiteren wichtigen Punktgewinn im Abstiegskampf.

Vor 14.256 Zuschauern auf dem Bieberer Berg sorgte Francisco Copado mit seinem zehnten Saisontreffer (54.) für die Führung der Hoffenheimer. Nach einem Foul von OFC-Verteidiger Niko Bungert an Demba Ba im Strafraum verwandelte Copado den fälligen Foulelfmeter sicher. Den 1:1-Ausgleich erzielte Offenbachs Angreifer Suat Türker ebenfalls per Elfmeter (81.)

Nach zuletzt zwei Auswärtspleiten in Folge kamen die Hoffenheimer auch gegen die sehr defensiv eingestellten Gastgeber zunächst nur schwer in Gang. Die besten Chancen für die Gäste in der ersten Halbzeit hatte Sejad Salihovic. Zunächst parierte OFC-Keeper Cesar Thier einen Schuss des Bosniers aus kurzer Distanz (28.), fünf Minuten später verfehlte Salihovic mit einem Freistoß nur knapp das Offenbacher Tor. Auf der anderen Seite scheiterte Suat Türker mit einem Schuss an 1899-Schlussmann Özcan Ramazan (36.).

Im zweiten Durchgang erhöhten die Hoffenheimer erwartungsgemäß die Schlagzahl. Erst lenkte Offenbachs Torwart Thier einen Schuss von Obasi im letzten Moment über die Latte (47.), dann köpfte Salihovic aus sieben Metern über das Tor (48.). Sechs Minuten später sorgte Copado mit seinem Elfmeter-Tor dann zunächst für das aus Hoffenheimer Sicht erlösende 1:0, ehe Türker für einen Dämpfer sorgte.

Nach der Partie zwischen Zweitligist Kickers Offenbach und Aufstiegsaspirant 1899 Hoffenheim hielt eine Bombendrohung den Bieberer Berg in heller Aufregung. Die rund 14.000 Zuschauer sowie die Mannschaften und die Betreuer im Stadion in Offenbach mussten evakuiert werden.

Deshalb konnte zunächst auch die Pressekonferenz mit den Trainern Jörn Andersen (OFC) und Ralf Rangnick (Hoffenheim) nicht stattfinden.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren