Das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und Hannover 96 steht unter einem pikanten Stern, denn eine Niederlage könnte den

Bremer Sieg könnte Hannover 750.000 Euro bringen

Nachträgliche Mertesacker-Prämie

sid
09. Mai 2008, 12:39 Uhr

Das Bundesliga-Nordderby zwischen Werder Bremen und Hannover 96 steht unter einem pikanten Stern, denn eine Niederlage könnte den "96ern" die Summe von 750.000 Euro bescheren.

Der Fakt ergibt sich aus dem Transfervertrag zwischen beiden Klubs zum Wechsel von Nationalspieler Per Mertesacker vor zwei Jahren. Damals war vereinbart worden, dass Werder neben der Ablösesumme von vier Millionen Euro für den Abwehrspieler zusätzliche Zahlungen in Höhe von bis zu 1,5 Millionen Euro zu leisten hätte, falls Mertesacker mit den Bremern 2007 und 2008 die Champions League erreichen würde.

So flossen nach Werders Einzug in die europäische Königsklasse im vergangenen Jahr bereits 750.000 Euro von der Weser an die Leine. Sollten die Bremer die Partie des 33. Spieltags gegen die "96er" gewinnen, würde die Chance der zweitplatzierten Hanseaten auf die direkte Champions-League-Qualifikation im Fernduell mit dem Dritten Schalke 04 erheblich steigen.

Hannovers Klubchef Martin Kind wollte selbst von einer unbewussten Beeinflussung jedoch nichts wissen. "In meiner Brust schlägt nur ein Herz: das des Siegers", sagte Kind im kicker und ergänzte mit Blick auf die theoretisch noch mögliche Qualifikation für den UI-Cup: "Vielleicht wird diese untadelige Haltung ja am Ende so oder so belohnt."

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren