Zweitligist TuS Koblenz hat im Ringen um eine Reduzierung der Strafe durch die DFL in zweiter Instanz zwei Punkte gewonnen und damit die Chancen auf den Klassenerhalt erhöht.

Koblenz: Punkteabzug für TuS erhöht, aber auch reduziert

Sechs Punkte sofort, drei in der neuen Spielzeit

sid
08. Mai 2008, 21:01 Uhr

Zweitligist TuS Koblenz hat im Ringen um eine Reduzierung der Strafe durch die DFL in zweiter Instanz zwei Punkte gewonnen und damit die Chancen auf den Klassenerhalt erhöht.

Am Donnerstag entschied der Ligavorstand der DFL im Verfahren gegen die Koblenzer, dass der Rekord-Punkteabzug von acht Zählern für die laufende Saison auf sechs Punkte reduziert wird. Konsequenz: Gewinnt Koblent am Sonntag gegen Aue, ist der Klassenerhalt quasi perfekt. Schließlich treffen Osnabrück und Offenbach noch direkt aufeinander und bei einer eventuellen Punktgleichheit hat die TuS das eindeutig bessere Torverhältnis.

Im Falle des Klassenerhalts werden den Koblenzern zu Beginn der kommenden Saison weitere drei Punkte abgezogen, so dass sich die Gesamtstrafe insgesamt auf neun Zähler erhöht. Weiterhin Bestand hat zudem die Geldstrafe in Höhe von 200.000 Euro.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren